April 02, 2016

Kurz-Rezension | Kristin Cashore | Die Flammende

Carlsen Verlag | HC (510 Seiten) | #2 | 19,90 EUR | Verlagsseite

Inhalt


Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...


Erster Satz

Larch dachte oft, dass er den Tod seiner Frau Mikra niemals verwunden hätte, wenn sein neugeborener Sohn nicht gewesen wäre.

Meine Meinung


Schon der erste Band „Die Beschenkte“ der „Die sieben Königreiche“-Trilogie von Kristin Cashore konnte mich damals absolut begeistern. Und auch „Die Flammende“ hat mir einige lebhafte und fantasievolle Lesestunden beschert, auch wenn der zweite Band nicht ganz an den Vorgänger heran reichen konnte. 

Ich mag die Welt, die Frau Cashore hier erschaffen hat. Man merkt einfach, wie viel Hingabe und Liebe zwischen den Seiten steckt. So voller Leben und Fantasie. Innerhalb kürzester Zeit hat mich die Geschichte um Fire gepackt. Es gab einige überraschende Wendungen und natürlich gab es auch eine gute Portion was fürs Herz. Ich konnte wunderbar abtauchen und es war ein ganz großes Lesevergnügen. 

Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass es doch nicht ganz an „Die Beschenkte“ heran gereicht hat. Da hat mir dann doch ein wenig was gefehlt. Es war so ein Gefühl, als ich etwas greifen wollen würde und es doch nie erreichen konnte. Dafür freue ich mich nun auf den dritten Band „Die Königliche“, der schon hier bereit liegt und darauf wartet verschlungen zu werden.

Fazit


„Die Flammende“ von Kristin Cashore hat mir einige lebhafte und sehr fantasievolle Lesestunden beschert. Ich mag einfach die Welt, die Frau Cashore erschaffen hat und bin mehr als gespannt auf den dritten Band.


4/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen