März 14, 2016

Blogtour | Nur ein Tag & Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman

Gastbeitrag Wayland liest.
Willkommen zum vierten Beitrag unserer Blogtour zu Gayle Formans Romanen „Nur ein ganzer Tag“ und „Und ein ganzes Jahr“. Das auffällige Roman-Duo wird bald beim Fischer Jugendbuchverlag erscheinen und mit Sicherheit in den Bücherregalen so einiges hermachen. Als Coverjägerin muss ich natürlich auf die beiden schönen Cover hinweisen, die so unglaublich gut miteinander harmonieren. Egal wie man die beiden Bücher hinstellt, ergeben sie zusammen immer ein gebrochenes Herz. Es ist wirklich unglaublich, dass wir gar nicht lange auf eine Fortsetzung warten müssen. Wer den ersten Teil beendet hat, kann nämlich sofort mit der Fortsetzung weitermachen. Das ist für buchverrückte Seelen, die manchmal monatelang bibbernd und zitternd auf eine Fortsetzung warten müssen, wirklich eine Wohltat. In den letzten Tagen habt ihr ja schon einiges über die Charaktere Allyson und Willem erfahren können und sicherlich schon bemerkt, dass es sich hierbei um eine wirklich besondere Buchreihe handelt. Ich werde euch heute die unvergessliche Stadt Paris vorstellen und einige Tipps geben, falls der ein oder andere von Allysons spontaner Entscheidung angesteckt wurde. Da Paris aber zu den bekanntesten Städten in Europa zählt und auch in der Geschichte eine große Rolle spielt, versuche ich euch eine etwas andere Seite von Paris zu zeigen und übergehe die bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Wer sein Auto liebt, fährt mit dem Zug nach Paris

Copyright 
Auch wenn es sich bei einer spontanen Reise durchaus anbietet, solltet ihr euch 2 oder 3 Mal überlegen, ob ihr mit dem Auto nach Paris fahren möchtet. Und wenn ihr nach dem dritten Mal Überlegen immer noch unsicher seid, solltet ihr es euch 4 Mal überlegen. Auch wenn es ein Klischee sein mag, lieben die Deutschen Ihre Autos und kontrollieren vor jedem Einsteigen ihre Karosserie und ob Jemand die Tür gegen das Auto geschlagen haben könnte. In Paris darf man hingegen wirklich nicht pingelig sein. Geparkt wird dort Stoß- an Stoßstange, sogar wenn die Straße eine 30% Steigung hat. Während ein Autofahrer aus Deutschland nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann und 5 Stunden auf einen Abschleppdienst warten würde, wissen sich die Pariser durchaus selbst zu helfen. Wer ausparken möchte, muss lediglich seinen Vorder- oder Hintermann mit ordentlich viel Gas wegschieben. Die Pariser kennen natürlich den dortigen Verkehr und die durchaus skrupellose Fahrweise und sind so nett die Handbremse nicht anzuziehen.

Sacré Cœur | Montmartre – Place du tertre

Copyright
Ein ganz besonderer Ausblick bietet sich einem, wenn man die gefühlt eintausend Treppen hoch zum Sacre Coeur hinter sich gebracht hat. Die Basilika ist wirklich beeindruckend und von dort oben kann man ganz Paris überblicken. Aber der Weg lohnt sich nicht nur für die Basilika und den Ausblick. Sicherlich hat der ein oder andere schon von der Künstlermeile Montmartre gehört, wo sich wirklich begabte Straßenkünstler auf dem place du tertre versammeln. Wer gerne ein handgemaltes Portrait oder Pärchen Bild von sich hätte, egal ob realistisch oder karikaturartig, sollte sich unbedingt auf diesen künstlerischen Rundgang begeben. Dort gibt es natürlich auch wunderschöne Gemälde vom Eifelturm und anderen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wer vor hat sich zeichnen zu lassen, sollte in jedem Fall etwas Geld und Geduld mitbringen, denn die besten Zeichner haben oftmals eine Warteschlange hinter sich.

Copyright
Für ein realistisches Portrait mit 1 bis max. 2 Personen, solltet ihr ca. 100 bis 150 Euro in der Tasche haben, je nachdem welchen Künstler ihr euch aussucht. Karikaturen z. B. sind natürlich günstiger. Es lohnt sich alle Künstler ein bisschen zu beobachten, damit man den richtigen für sich auswählen kann. Es gibt dort viele Cafés und wenn man Glück hat, erwischt man einen Tisch draußen, von dem man einem Künstler über die Schulter schauen kann.


Tausche Klaustrophobie gegen Liebe

Copyright
Wer schon mal mit einem Reiseleiter durch Paris gefahren oder gegangen ist, wird mit Sicherheit die wirklich rührende Liebesgeschichte kennen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. In der Nähe des Musée d'Orsay direkt an der Senne gibt es das wohl hübscheste kleinste Haus in Paris. Die auffällige Tür nimmt dabei fast die gesamte Breite des Hauses ein. Wer gerne isst, sollte sich hier wohl nicht einnisten. Ich war sehr überrascht, als ich entdeckt habe, dass dieses kleine Haus sogar einen Balkon hat. Ich weiß nicht genau, ob es irgendwann dazu gebaut wurde, aber die obere Etage sieht durchaus neuer aus als das EG und 1.OG. Wie kommt man dazu, so ein winziges Haus zu bauen? Z. B. wenn man sich unsterblich in eine Frau verliebt und sie regelrecht anbetet. Die Frau, in die sich der Mann verliebt hat, war wunderschön, elegant und von hohem Stand. Ihre Familie genoss großes Ansehen und verfügte über ein kleines Vermögen. Der Mann hingegen musste stets für sein Essen arbeiten und war von niedrigem Stand. Dennoch konnte der Mann nicht anders, als sämtlichen Mut zusammenzunehmen und ihren Vater um Ihre Hand zu bitten. Der Vater wusste, dass er von niedrigem Stand war und seiner Tochter niemals ein Haus bieten könne und verneinte seine Bitte zunächst. Aber der Mann gab nicht auf und baute das wohl kleinste Haus von Paris und gewann somit die Hand seiner Angebeteten.

Die Stadt Paris ist unglaublich vielseitig und bietet neben den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Eifelturm, der Freiheitsstatue, dem Schloss Versailles, dem Louvre oder dem Arc de Triomphe noch viele andere schöne und spannende Erlebnisse, die man vielleicht nicht erwarten würde. Egal wie lange man sich in dieser Stadt befindet, man hat immer das Gefühl etwas verpasst zu haben. Ich war nun schon 2 Mal in Paris und habe die 2te Reise schon etwas länger ausgelegt, da wir beim ersten Mal so viel nicht mehr geschafft haben. Aber auch heute gibt es immer noch so viele Sachen, die ich mir ansehen und erleben möchte. Ein Tag in Paris, wäre mir persönlich zu kurz und beim nächsten Besuch werde ich mir die Katakomben unter Paris ansehen.

Natürlich könnt ihr auch etwas gewinnen. Unter allen Teilnehmern, die diesen oder einen anderen Blogbeitrag dieser Tour kommentieren und die Tagesfrage beantworten, erhalten mindestens ein Los und die Chance auf die folgenden Preise:

1. Preis: „Nur ein Tag“ und „Und ein ganzes Jahr“ als Print-Ausgaben plus Poster 
2.-4. Preis: je 1 Poster

Wenn ihr bis einschließlich zum 20. März 2016 auf jedem Blog kommentiert und dort die jeweilige Tagesfrage beantwortet, könnt ihr insgesamt ganze sieben Lose sammeln.

Die heutige Tagesfrage lautet: 

Könntet ihr euch auch vorstellen völlig spontan zu verreisen oder seid ihr sogar schon mal kurzfristig und völlig ohne Plan irgendwo hingefahren? 


Die Teilnehmer in der Übersicht:

11. März - About Books
12. März - Bookwives
14. März - Kates Leselounge
16. März - Buchsichten
17. März - Favolas Lesestoff



Das Kleingedruckte:
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Ihr solltet über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir das Einverständnis eurer Erziehungsberechtigten.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Für evtl. Verlust auf dem Postweg übernehmen wir keine Haftung.
Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel erklärt ihr euch einverstanden, dass wir euren Namen für die Gewinner-Bekanntgabe auf unseren Blogs veröffentlichen dürfen.
Eure Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nach der Auslosung / Versendung wieder gelöscht.
Nach der Gewinnerbekanntgabe habt ihr 48 Stunden Zeit, euch bei uns zu melden. Ansonsten müssen wir neu auslosen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin kein spontaner Typ, sondern muss immer ein bisschen planen. Daher bin ich auch noch nie so kurzfristig weggefahren. Da wäre ich wohl vollkommen gestresst :-)
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Wayland schöner und informativer Beitrag. Mit dem Auto nach bzw. in Paris wäre Horror für mich ^^
    Spontan verreisen ist nichts für mich. Dafür bin ich zu sehr ein Kontrollfreak, muss zumindest was die Reise ansich und das Paken angeht alles gut durch organisieren. Im eigentlich Urlaub bin ich dann aber eher spontan was die Aktivitäten angeht.
    Lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja, vielen Dank :)
      Glaub mir, mit dem Auto nach Paris zu fahren war wirklich die wohl blödeste Idee, die wir je hatten ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    danke für den schönen Tourbeitrag. In Paris bin ich sogar schon einmal gewesen :) Spontan war das aber nicht unbedingt, da es eine organisierte Reise unserer Französischkurse war.

    Fernweh habe ich schon, aber ganz einfach loszufahren, ohne vorher zu planen, würde mir, glaube ich, schwerfallen. Dafür bin ich wohl zu organisiert und brauche immer eine gewisse Sicherheit über den Ablauf. Vielleicht ändert sich das ja noch irgendwann - reisen tu ich nämlich sehr gern :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    Ich bin bis jetzt erst einmal spontan nach Holland gefahren für ein Wochenende. Einen (noch) freien Campingplatz zu finden, bei dem Hunde erlaubt sind, war schon eine echte Herausforderung 😅 Schlussendlich hat es aber geklappt (: Und irgendwann werde ich garantiert noch einmal so etwas machen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :-)

    eigentlich bin ich einer der Menschen, die vor einer Reise eine detaillierten Plan erstellen, drei Reiseführer lesen und fünfmal kontrollieren, ob auch wirklich alles dabei ist. Aber hin und wieder macht auch eine spontane Reise mal wirklich Spaß und man entdeckt ganz andere Seiten einer Stadt. Ich bin zum Beispiel mal ganz spontan mit Blind Booking von Germanwings nach Rom geflogen. Mittwoch haben wir den Flug gebucht, Freitag ging es los und Samstag schon wieder zurück. Es war ein toller Kurztrip und ein wunderschöner Tag in Rom. Allerdings nicht wie im Buch mit einem Wildfremden, das wäre mir dann doch zu viel Abenteuer^^

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    spontan und ohne Plan verreisen ist nichts für mich. Ich plane in dieser Hinsicht sehr gern :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Ehrlich gesagt: Nein! Ich bin ein totaler Kontrollfreak und bei mir muss alles total durchorganisiert sein. Spontanität ist bei mir eher Mangelware. ;D
    Wenn ich mir den Beitrag so durchlese, wäre ich in Frankreich bzw. Paris auch wohl fehl am Platz. Dieses chaotische würde mir wohl den letzten Nerv rauben. Auch wenn ich wirklich mal gerne dort hin möchte.

    Liebe Grüße,
    Nane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nane, lass dir durch den Beitrag bitte nicht die Lust nehmen, nach Paris zu fahren. Unser Trip war spontan und lediglich mit dem Auto war es sehr stressig. Paris an sich ist wunderschön und mit der Metro kommt man überall ganz entspannt hin :)

      Löschen
  8. Hallo,
    ja, ich bin schon mal ganz spontan nach Mittelschweden gereist zu einem Freund. Er hat mich in Deutschland besucht und dann habe ich mich innerhalb von zwei Stunden entschieden, ihn dorthin zu begleiten und da Urlaub zu machen. Es war ein schöner Urlaub.
    Ach ja, Paris ist auch toll, da bin ich immer wieder gerne.
    Danke für den interessanten Blogbeitrag.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Spontantrips. Mein letzter war mit meinem Mann nach Schottland bevor wir Kinder hatten. Mit Kids ist das leider nicht mehr so einfach möglich. Doch die Zeit wird wiederkommen :-)
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  10. Hey :)
    Also wenn ich ganz ehrlich bin, ich kann es mir nicht vorstellen spontan zu verreisen. Ich muss solche Sachen immer durchdenken. Jedenfalls
    bin ich kein Mensch der spontan einfach
    irgendwo hinreist. Andere Sachen, wie spontan
    mal in eine andere Stadt, für ein Tag zu reisen, das würde ich ja machen. Ich hab das sogar mal gemacht,das weiß ich noch, da hab ich mich mit einer Freundin verabredet und da sind wir dann einfach aus Lust und Laune nach Leipzig gefahren. Jedenfalls hat das sehr spaß gemacht und ich wurse das auch wieder machen.

    AntwortenLöschen
  11. Hey,
    ich kann mir das total vorstellen und ich finde das auch echt cool. :)
    Zu Weihnachten wurde ich von meiner Familie mit einem Urlaub überrascht. Zwei Tage später ging es dann auch gleich an die Nordsee. :D Das war echt cool. ;)
    Liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
  12. Hey :)
    Leider bin ich eher weniger spontan. Ich habe lieber einen Plan und das auch besonders beim Verreisen.. Flug und Unterkunft müssen mind. (!) eine Woche vorher feststehen. Die Entscheidung für ein Ziel wird dann zum Teil einen Monat vorher gefällt ;)
    Danke für deinen Beitrag!
    Viele Grüße
    Malin Jo

    AntwortenLöschen
  13. Mein erstes Paris besuch war eine spontane Entscheidung, sogar das Ziel betreffend. Ich bin gerade 18 geworden und wollte nur raus - am liebsten nach London. Die nächste Tour mit RainbowTours war leider ausgebucht, aber Paris hatte nch freie Plätze. 2 Tage später saß ich im Bus nach Paris. Ich bin später noch einmal dort gewesen, aber noch nie in London. Das wollte wohl einfach nicht sein.

    Lieb Grüße
    Kathleen Giesecke

    AntwortenLöschen
  14. Guten Abend,
    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Ich könnte mir es vorstellen einfach mal los zu fahren und spontan verreisen. Ich habe so etwas auch noch nie gemacht, da es unseren Haustieren immer schwierig ist. Denn die benötigen jemanden der sie füttert. ;)
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  15. Für mich wäre spontanes Reisen nichts. Ich muss sowas vorher durch geplant haben, bevor es irgendwo hingeht ^^

    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
  16. Guten Abends,
    Also spontan verreisen ist leider momentan bei uns nicht drin. Mit (klein)Kind muss man schon etwas planen... aber ich sage da immer "wenn ich groß bin mache ich bestimmt auch mal so was :-)"

    Ganz liebe Grüße
    Anna H.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo du ^^
    Ich bin (leider) eine absolute Planerin. Ohne geht bei mir eigentlich nicht. Das Minimum ist, ein Hotel zu haben und einen kleinen Marco Polo Reiseführer zu kaufen, damit man wenigstens am ersten Abend einen Tipp zum Essengehen hat. Ansonsten kann man ja auch meistens Leute an der Rezeption fragen.
    Spontan sein ist natürlich toll, aber man läuft auch Gefahr, nur ins Blaue zu fahren und einiges zu verpassen, weil man es nicht eingeplant hat...
    Ganz klar: Beides hat Vor- und Nachteile!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    Ein sehr guter Beitrag :D
    Also da ich noch jung und single bin ,kann ich mir vorstellen einmal spontan zu reisen,aber nur einmal. Obwohl ich ein Planungs-Freak bin & alles planen will bevor es irgendwo hingeht :)

    ps Ich mache nur für Platz 1 mit,da ich das Poster schon habe !

    LG Irini

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Ich liebe Fotos ♥
    Also ich bin bislang leider noch nie spontan verreist, könnte es mir aber durchaus vorstellen :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    P.S.: Bleibe direkt mal als Leserin hier :D

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen,
    spontan bin ich noch nicht vereist, könnte mir das aber durchaus vorstellen. Wegen der Arbeit geht das allerdings wirklich nur, wenn ich eh Urlaub habe. ;-) Wenn sich dann jedoch etwas anbietet, ich hab Zeit, Geld und Lust, warum nicht? Ich stelle mir das richtig toll vor.
    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  21. Heyyyy,

    obwohl ich eigentlich eher weniger der spontane Typ bin, überhaupt seitdem ich Mama bin, könnt ich es mir doch vorstellen spontan zu verreisen.
    Einmal war es sogar schon, da hat mich mein jetziger Mann überrascht und wir sind übers Wochenende in ein Kuschelhotel gefahren. Das hatte ich auch erst kurz vorher, wenn nicht sogar am selben Tag - zu meiner Schande weiß ich es nicht mehr - erfahren!!

    Aber sonst bin ich grundsätzlich garnicht spontan hihi

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  22. Huhu! :)

    Völlig spontan zu verreisen ist ein großes Abenteuer! Bisher habe ich dieses Wagnis allerdings nur in meinem Heimatland auf mich genommen. ;) Weiter weg ganz ohne Plan ...da wäre ich dann wohl doch ein wenig ängstlich. Momentan ist das auch nicht mehr wirklich möglich, denn mein Studium will beendet werden. Aber danach geht es bei mir sicher wieder auf Reisen. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  23. Hallo :)

    ich kann mir nicht vorstellen, völlig spontan irgendwohin zu reisen - höchstens mal ans Meer für einen Tag, sodass man mit dem Auto hinkommt :) Flugreisen o.Ä. fänd ich spontan glaube ich furchtbar, weil ich gar nicht wüsste, was ich alles packen soll usw :D

    Liebe Grüße

    Sina
    fluffig.sh@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  24. Das habe ich sogar schon mal gemacht. Ich habe mir spontan ein Interrail Ticket gekauft und bin dann am nächsten Tag auf eine Tour durch Westeuropa (Italien,Spanien, Portugal etc.) aufgebrochen. Ich war drei Wochen unterwegs und hatte eine tolle Zeit. Demnach würde ich es auch immer wieder machen :)
    LG

    AntwortenLöschen
  25. Hallo ,

    Ich kann mir nicht vorstellen spontan zu verreisen und auch nicht kurzfristig und völlig ohne Plan irgendwo zu fahren weil das wäre
    nicht für mich.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  26. Silvester 2012 war das letzte Mal so spontan.^^° Da haben mein Freund und ich wenige Tage vorher beschlossen alles andere abzusagen und sind nach Paris getuckert für 2-3 Tage. War jede Menge Action bei. Unvergesslich. Muss beim Gedanken dran wieder schmunzeln. ;]

    Also klar, geplante Sachen sind nicht weniger schön. Kenne ich ja auch zuhauf. Aber so spontane Trips holen mich aus meiner Komfortzone und sind einfach super-spaßig. :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  27. Hallöchen Kate,

    hach, Paris ist so eine wundervolle Stadt ♥ Ich muss ganz dringend mal wieder hin :)

    Ich bin eigentlich ein sehr durchgeplanter und unspontaner Mensch. Doch wenns ums Verreisen geht, wäre ich sofort dabei.

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, da ich eher ein Mensch bin der für alles einen Plan braucht ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,

    bei mir war es letztes Jahr teilweise spontan. ich habe spontan beschlossen in meine Heimat zu fliegen und habe mir einen Flug eine Woche gebucht. ;D Einen Monat später war ich in Kasachstan! )))

    Liebe Grüße
    Tanya

    AntwortenLöschen
  30. Für einen Tagesausflug könnte ich das schon, aber nicht für länger. Ich brauche da Planung, Zeit zum packen, zuhause muss alles geregelt sein (wer gießt die Pflanzen, wer füttert die Haustiere? usw.).

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,

    ja, ich bin schon einmal vor Jahren ziemlich oder besser mehr als spontan auf Reisen gegangen. Heute würde ich das nicht mehr machen auch wenn die Tage lustig waren, so war es doch auch arg anstrengend und man muss ja auch wieder pünktlich und fit auf Arbeit sein!

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    AntwortenLöschen
  32. Hallo

    Spontan vereisen ist nichts für mich. Schon allein weil ich planen muss wann ich Urlaub nehme. Und wenn ich Urlaub habe dann will ich auch wegfahren. Und das wird daher alles im Vorfeld geplant.

    Gruß Jaq

    AntwortenLöschen
  33. Hii :) Mich würde es ja schon reizen spontan die Koffer zu packen und auf Reisen zu gehen allerdings würde ich so etwas nie wirklich durchziehen.
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  34. Bonjour,
    non, je ne suis jamais voyagé juste comme ça; mais je n'ai pas une voiture, et je pense que c'est plus facile si on possède les moyens du transport qu'on peut utiliser quand on voudrait. Mais en future, je veut le faire; c'est un fin que je veux satisfaire.
    Bises,
    Leyla (leyla.mueller.1@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  35. Hallo!

    Ich bin auch nicht der spontane Typ, ich plane Reisen lieber ausführlich.

    Einen schönen Tag noch!
    Detective Inspector Me

    AntwortenLöschen