Januar 08, 2016

Rezension | Jessica Sorensen | Violet & Luke - Für immer verbunden

Heyne Verlag | TB (304 Seiten) | #5 | 8,99 EUR | Verlagsseite

Inhalt

Violets Leben steht auf dem Kopf. Ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle, und der Mord an ihren Eltern wirft immer noch einen Schatten auf ihr Leben. Als sie sich noch dazu in eine lebensgefährliche Situation bringt, schwört sie sich, nun ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Vor allem muss sie herausfinden, was sie für Luke Price empfindet. Können die beiden ihre Ängste überwinden und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten?

Erster Satz

Fallen.

Meine Meinung

Und erneut hat Jessica Sorensen mir einige wundervolle Lesestunden mit „Violet & Luke - Für immer verbunden“ beschert. Ich bin froh, dass Violet & Luke nun ihren Abschluss gefunden haben. Obwohl ich auch ein wenig wehmutig bin, da ich beide Charaktere sehr gerne mochte und sie gerne auf ihrer Reise zusammen begleitet habe.

Von Band zu Band konnte man sehen, wie sich Luke und Violet verändert haben und gewachsen sind. Bei Luke war es vielleicht offensichtlicher, aber bei Violet nicht minder schön zu sehen. Frau Sorensen schafft es, die Entwicklung, die sie beide gemacht habe, sehr authentisch und nachvollziehbar zu gestalten. Sie übertreibt dabei nicht und bleibt sich stilistisch treu. Man leidet und fühlt mit allen mit und hofft auf ein gutes Ende für alle Beteiligten.

Ihre Bücher sind immer ein wenig melancholisch und düster. Aber sie erdrücken nicht. Es ist jedes Mal eine besondere Reise und Jessica Sorensen hat mich bisher wirklich nicht enttäuscht. Ich mag dieses Düstere, dieses Kaputte. Die Autorin bewegt sich stellenweise nah an der Grenze zu too much, aber das stört mich nicht. Die einzelnen Geschichten packen mich jedes Mal und ich lese sie einfach nur unglaublich gerne. Außerdem erhält man Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt von beiden Charakteren, da „Für immer verbunden“ aus sowohl aus der Sicht von Luke als auch von Violet geschrieben wurde.

Das Ende lässt absolut keine Fragen mehr offen und hinterlässt einen glücklichen und zufriedenen Leser. Die Geschichte von Violet & Luke war ein Auf und Ab der Gefühle und ich bin sehr froh, dass beide ihr Happy End erhalten haben. Sie haben es mehr als verdient. Es ist zwar der Abschlussband, was Violet & Luke anbelangt, aber es wird noch einen weiteren Band „Das Versprechen von Callie & Kayden“ geben. Dort werden allerdings Callie & Kayden die Hauptrollen spielen und ich freue mich schon sehr drauf. Wobei Luke & Violet sicherlich einige Auftritte haben werden.

Fazit

Mit „Violet & Luke - Für immer verbunden“ hat Jessica Sorensen einen wundervollen und unterhaltsamen Abschluss für Violet & Luke gefunden. Ich hatte erneut einige aufreibende Lesestunden und freue mich schon jetzt auf das nächste Werk der Autorin.

4/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Ich wollte diesen Teil auch schon lesen, seit er erschienen ist, allerdings bin ich nie dazu gekommen :D Aber nach deiner Reza bin ich noch neugieriger geworden! Ich mag Jessica Sorensens Bücher total gerne. Ich bi gespannt, ob mein Fazit auch so positiv wie deines ausfallen wird :)

    Liebste Grüße
    Nana

    AntwortenLöschen