Dezember 28, 2015

Rezension | Monica Murphy | Togehter Forever - Unendliche Liebe

Heyne Verlag | TB (400 Seiten) | #4 | 8,99 EUR | Verlagsseite

Inhalt

Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?

Erster Satz

Ich sitze mit hängendem Kopf draußen auf dem Flur und starre auf meine schmuddeligen schwarzen Chucks. 

Meine Meinung

Monica Murphy hat sich mit ihrer „Together Forever“-Reihe klangheimlich in mein Leserherz geschlichen. Der erste Band „Total verliebt“ hat mich so positiv überrascht und auch der Abschlussband „Unendliche Liebe“ hat mir erneut einige wundervolle und bittersüße Lesestunden beschert. 

Die Handlung macht einen Zeitsprung von vier Jahren. Owen, der bereits eine nicht unwesentliche Rolle in den Vorgängerbänden gespielt hat, bekommt endlich eine eigene Geschichte. Und diese ist wirklich bezaubernd und bittersüß. Auch wenn ich sagen muss, obwohl mir wirklich alle Bücher von Monica Murphy unheimlich gefallen haben, konnte dennoch kein Nachfolger an „Total verliebt“ ran kommen. Aber ich hatte dennoch einige sehr unterhaltsame Lesestunden mit Owen und Chelsea. 

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Owen und Chelsea erzählt. Und Frau Murphy schafft es wirklich immer wieder mich völlig in die Geschichte abtauchen zu lassen. Es ist ein kleiner Seufzmarathon. Natürlich ist auch in „Unendliche Liebe“ eine gute Portion Drama dabei, aber die Autorin übertreibt nicht dabei. Man liest mit ein wenig Wehmut und viel Freude. Es macht einfach viel Spaß die Beiden auf ihrem gemeinsamen Weg zu begleiten. Außerdem war es sehr schön, dass Drew und Fable eine kleine aber feine Rolle gespielt haben und zu sehen, wie sich ihr Leben weiter entwickelt hat. 

Und am Ende klappt man das Buch mit einem bittersüßen Gefühl zu, weil die Reihe nun vorbei ist. Wirklich schade, weil ich gerne noch länger in der Welt von Monica Murphy verweilt hätte. Aber für Nachschub von der Autorin ist ja bereits gesorgt und ich freue mich schon sehr auf die neue Reihe von ihr. Denn mit der „Together Forever“-Reihe hat sich Monica Murphy definitiv zu meinen Must-Read Autoren gemeistert.

Fazit

Auch mit „Together Forever - Unendliche Liebe“ hat Monica Murphy mir erneut einige bittersüße Lesestunden beschert, die leider viel zu schnell verflogen sind. Ein wenig Wehmut war beim Lesen auch dabei, da es der letzte Band der „Together Forever“-Reihe ist. Wer die Autorin noch nicht kennt, sollte dies schnellstmöglich ändern. Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Werke von ihr.

4/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen