Oktober 22, 2015

Rezension | Autumn Doughton | Hier und Jetzt

Maibook Verlag | TB (310 Seiten) | Einzelband | In This Moment | Verlagsseite

Inhalt

"Jeder einzelne Moment besitzt seine ganz eigene Magie…" 
Cole ist verliebt. Zum ersten Mal. Um glücklich sein zu können, muss er jedoch erst lernen zu vergeben. 
Aimee möchte ein neues Leben beginnen, doch das schafft sie nicht, solange sie nicht bereit ist loszulassen. 
Zwei junge Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen aufeinander. 
Eine wunderbar mitreißende Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Suche nach sich selbst. Darüber, dass man manchmal im Leben auch etwas wagen muss, um am Ende etwas zu gewinnen.

Erster Satz

"Nicht darüber nachdenken. Einfach machen."

Meine Meinung

Ich muss sagen, beinah wäre „Hier und Jetzt“ an mir vorbei gegangen, wenn mich das Übersetzungsbüro nicht angeschrieben hätte. Was wirklich schade gewesen wäre, denn das Buch ist eine kleine, geheime Perle unter den NA-Büchern. Ich hatte viel Freude beim Lesen mit Aimee und Cole. 

„Hier und Jetzt“ macht Spaß beim Lesen, obwohl es durchaus schwerwiegende Themen behandelt. Es ist nicht übertrieben, locker und leicht zu lesen und überzeugt mit zwei Hauptfiguren, die Beide perfekt miteinander harmonieren. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cole und Aimee erzählt. So erhält der Leser Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt der Beiden, was der Geschichte in meinen Augen mehr Tiefe verleiht. 

An sich gibt es inhaltlich nicht allzu viel zu sagen. Es ist eine typische New Adult Geschichte und somit ist auch der Verlauf eigentlich klar. Aber dennoch überzeugt „Hier und Jetzt“, auch wenn es nicht Neues oder ganz Außergewöhnliches ist. Das Buch lebt mit und durch die beiden Protagonisten. Die Atmosphäre, die sich während des Lesens entfaltet, überträgt sich auf den Leser, sodass es ein pures Lesevergnügen ist das Buch zu lesen. Ein Lesevergnügen, das leider viel zu schnell verflogen ist. Ich hätte gerne noch viel mehr von Cole und Aimee lesen können. 

Ein für mich ganz wichtiger Pluspunkt von „Hier und Jetzt“ ist, dass Autumn Doughton nichts übertreibt. Die Handlung an sich ist nicht übertrieben, das Miteinander von Cole und Aimee ist es nicht und auch die Liebesszenen haben kaum ein Gewicht, auch wenn diese natürlich vorhanden sind. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf dem Zwischenmenschlichen. Und das hat die Autorin authentisch und sehr zu Herzen gehend dargestellt. Man muss die Beiden einfach mögen. Es fiel mir schwer mich der Geschichte zu entziehen, auch wenn ich es natürlich überhaupt nicht wollte. Dafür hatte ich viel zu viel Spaß beim Lesen. Ich musste so manches Mal herzhaft lachen, ganz besonders an einer Stelle bei der Harry Potter eine wichtige Rolle spielt.

Fazit

Mit „Hier und Jetzt“ ist Autumn Doughton ein authentischer und zu Herzen gehender New Adult Roman gelungen. Sympathische und liebenswerte Charaktere und ein lockerer und flüssiger Schreibstil, haben das Lesen des Buches zu einem wirklichen Lesevergnügen gemacht. Ein NA-Roman, der absolut nicht übertrieben ist und dennoch den Leser mitreißt. Ich freue mich nun auf weitere Werke der Autorin.

4/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen