April 19, 2015

Rezension | Rainbow Rowell | Eleanor & Park

Hanser Verlag | HC (368 Seiten) | 16,90 EUR | Einzelband | Eleanor & Park | Verlagsseite

Inhalt

Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

Erster Satz

Er versuchte nicht mehr, sie zurückzuholen.

Meine Meinung

„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell ist eines dieser Bücher, bei denen es schwer fällt die Besonderheit des Buches in Worte zu fassen. Es ist eine unglaublich toll und zu Herzen gehende Geschichte. Aber den Zauber der Geschichte kann man erst verstehen, wenn man „Eleanor & Park“ wirklich gelesen hat. 

Rainbow Rowell erzählte die Geschichte von „Eleanor & Park“ ohne jede Hast. Die Geschichte entfaltet sich von Seite zu Seite immer mehr und am Ende bleibt eine wunderschöne und raue Perle, die dennoch im Glanz erstrahlt. Die Autorin hat Licht geschaffen, wo nur Dunkelheit herrscht. Und dieses Licht ist die Liebe, die zwischen zwei so unterschiedlichen Persönlichkeiten entsteht. Berührend, unterhaltsam und auf ganz spezielle Art und Weise besonders. 

Sowohl Eleanor als auch Park sind zwei außergewöhnliche Charaktere und Beide haben mein Leserherz im Sturm erobert. Ihre (Liebes)-Geschichte ist authentisch, lebhaft und endet wie sie begonnen hat - bittersüß. Die Autorin hat die Annäherung der Beiden glaubhaft für den Leser dargestellt. Mit Konflikten gespickt, voller Zweifel und Bangen und leiser Hoffnung. Als Leser ist man mittendrin in der Geschichte und leidet und liebt mit den Beiden mit. 

Ich hätte mir kein besseres Ende für „Eleanor & Park“ wünschen können. Es ist so, wie die komplette Geschichte, auf ganz besondere Art. Es ist kein Ende, sondern ein Schluss und gleichzeitig ein Anfang. Und es hätte nicht passender sein können. Die Geschichte endet wie sie begonnen hat - bittersüß und absolut bewegend. 

Ich für meinen Teil werde mit Sicherheit in Zukunft noch einige Bücher der Autorin lesen und freue mich schon auf weitere wundervolle Geschichten.

Fazit

„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell ist eines dieser ganz besonderen Bücher, welches im keinem Regal fehlen sollte. Bittersüß, authentisch und einfach nur zu Herzen gehend. Eine außergewöhnliche Geschichte, die mein Leserherz im Sturm erobert hat. Unbedingt und absolut empfehlenswert!
5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Das Buch schlummert auf meinem SuB, ich sollte es wohl endlich mal lesen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich schöne Rezi die sehr deutlich zeigt, wie gut dir das Buch gefallen hat. Leider kann ich es noch nicht mein Eigen nennen aber auf meiner Wunschliste steht es ziemlich weit oben!
    Liebe Grüße
    Charly

    AntwortenLöschen
  3. Ah, das klingt super! Ich mag außergewöhnliche Geschichten sehr gerne, bislang wollte ich das Buch aber irgendwie einfach nicht auf meine Wunschliste packen. Das ändert sich dank deiner tollen Rezension nun. Danke für diesen großartigen Tipp!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen