Februar 23, 2015

Rezension | Ava Dellaira | Love Letters to the Dead

cbt | HC (416 Seiten) | 17,99 EUR | Einzelband | Love Letters To the Dead | Amazon

Inhalt


Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …


Erster Satz

Lieber Kurt Cobain,

wir haben gerade Englisch und sollen einen Brief an eine berühmte Persönlichkeit schreiben, die schon verstorben ist.

Meine Meinung


„Love Letters to the Dead“ von Ava Dellaira ist ein wirklich besonderes Buch. Die Geschichte lässt sich nur schwer in Worte fassen. Sie ist tiefgründig, dabei gleichzeitig ein wenig verspielt. Bearbeitet mehrere schwerwiegende Themen, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind und ist dabei bittersüß.

Laurel ist eine Figur, die der Leser einfach ins Herz schließen muss. Die Schicksalsschläge, die sie erleben musste, haben sie und vieles um sie herum verändert. Auf unwiderrufliche Art und Weise. Sie versucht mit all dem zu leben, schafft dies aber nicht wirklich. Erst mit den Briefen und der Wahrheit, die erst nach und nach ans Licht kommt, schafft sie in ihr Leben zurück zu finden.

Dieser Weg ist der Autorin nachvollziehbar gelungen. Nur zwischenzeitlich hat der Geschichte ein wenig hier und da etwas gefehlt, sodass es stellenweise zu kurzzeitiger Langatmigkeit kam. Dennoch strahlt „Love Letters to the Dead“ etwas ganz besonderes aus. 

Es ist eine wunderschöne und bittersüße Geschichte, die ans Leserherz geht. Nicht so sehr, dass man vor lauter Tränensturzbächen die Seiten nicht mehr sieht. Die Geschichte geht tiefer, aber auf eine ruhige aber nicht minder intensiven Art und Weise.

All die toten Persönlichkeiten, an die Laurel ihre Briefe schreibt waren mir zwar ein Begriff, jedoch befasst man sich unweigerlich tiefer mit diesen und ihren Leben. So habe ich anschließend noch einiges über diese berühmten Menschen recherchiert und war teilweise wirklich erstaunt. Für mich ein weiterer Pluspunkt von „Love Letters to the Dead“.

Fazit

„Love Letters to the Dead“ von Ava Dellaira geht auf eine ruhige, aber nicht minder intensiven Art und Weise mitten ins Herz. Es ist eine besondere Geschichte, was nicht zuletzt an den interessanten toten Persönlichkeiten liegt, die in den Genuss der Briefe kommen. Lesenswert ist dieses Buch aber mit großer Sicherheit.

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. Ist nach deiner tollen Rezi gleich mal auf die Wunschliste gewandert - vielen Dank für die tolle Empfehlung <3

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Kate,
    gerade habe ich zu vor die Rezension von Jan gelesen, der nicht so begeistert von dem Buch war, weil er eine bestimmte Erwartung an das Buch hatte. Deine Rezension klingt deutlich positiver als seine und jetzt bin ich ein bisschen hin und hergerissen. Ich werde wohl auf noch ein paar weitere Rezensionen warten und dann abwägen. Ich mag lieber Geschichten, die direkt unter die Haut gehen und einen einfach mitnehmen und ich weiß nicht, ob ich dsa Gefühl bekommen würde.. mal sehen!

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Kate,
      nun habe ich mich dazu hinreißen lassen, das Buch zu beginnen und habe es nach ca. 100 Seiten abgebrochen. Ich finde es so schade, dass ich mich irgendwie gar nicht in die Geschichte reinfinden konnte. :/
      Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt.

      Liebst, Lotta

      Löschen
  3. Hey Kate,
    man ich hab länger nicht mehr auf deine Seite geschaut. Dein Design gefällt mir :)
    Das Buch steht auf meiner Wunschliste und deine Rezension klingt ganz vielversprechend. Also darf es auf meiner Liste bleiben. Die Idee ist mal was ganz anders :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen