November 02, 2014

Rezension | Jessica Sorensen | Nova & Quinton - True Love

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453418018
Preis: 8,99 EUR
eBook: 7,99 EUR
Reihe: 1/5
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2014
Originaltitel: Breaking Nova 1


Leseprobe?  Kaufen?

Inhalt
Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...

Erster Satz
Manchmal frage ich mich, ob man Erinnerungen, mit denen man nichts zu tun haben will, nicht einfach blockieren kann: die Bilder wegsperren, den Schmerz betäuben, der mit dem verbunden ist, was man gesehen hat und nicht sehen wollte. 

Meine Meinung
Nova hat ihre erste große Liebe Landon verloren. Quinton seine ebenfalls, Lexi. Beide sind von Gefühlen zerfressen und wissen nicht mehr weiter im Leben. Beide haben einen Weg für sich gefunden damit umzugehen. Doch dieser Weg zerstört sie Beide. 

„Nova & Quinton - True Love“ von Jessica Sorensen ist mit Sicherheit nicht für jedermanns Geschmack. Es ist düster, stark melancholisch ausgeprägt und zeigt das Leben von der dreckigsten und dunkelsten Seite. 

Und obwohl die Geschichten von Frau Sorensen immer eine gewisse Schwere haben, ist diese Schwere in „Nova & Quinton - True Love“ besonders stark zu spüren. Für mich jedoch macht genau diese Düsternis und Schwere die Bücher der Autorin aus und genau deshalb liebe ich ihre Geschichten.


Sowohl Nova als auch Quinton haben Beide schwere Schicksalsschläge hinter sich und versuchen auf ihre Art damit umzugehen. Ihre Art damit umzugehen ist mit absoluter Sicherheit nicht die richtige Art und Weise und obwohl es in „Nova & Quinten - True Love“ viel um Drogen, Trauer und jede Menge falsche Entscheidungen im Leben treffen geht, so habe ich die Geschichte um Nova und Quinton sehr gerne gelesen.

Denn wenn es auch aussichtslos erscheint, so zeigt Frau Sorensen am Ende auch, dass es immer einen Ausweg gibt. Dieser Ausweg wird in „Nova & Quinten - True Love“ zwar nur angedeutet, aber ich bin umso gespannter, wie es im zweiten Band „Nova & Quinton - Second Chance“ weitergehen wird und wie die Autorin es drehen und weiter gestalten wird.

Ich kann jedoch auch verstehen, dass es manchen Lesern zu viel des Guten werden könnte. Dennoch bin ich auch der Meinung, dass der Geschichte um Nova & Quinton eine Second Chance gegeben werden sollte. Es steckt hinter dem ganzen Schmerz, der Melancholie, die aus jeder Seite tropft und der Düsternis, eine Perle von einer Geschichte, die am Ende in einem völlig neuem Licht und Glanz erstrahlen wird.

Fazit
„Nova & Quinton - True Love“ von Jessica Sorensen ist düster und schwer, mit viel Melancholie und zeigt das Leben von der dreckigsten Seite. Dennoch liebe ich die Geschichten von Frau Sorensen und bin gespannt, was die Autorin sich für Nova und Quinton ausgedacht hat. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band.

4/5 Punkte

Über den Autor
Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.
Quelle: Heyne Verlag

Die Bücher der Autorin im Überblick

1 Kommentar:

  1. ahhh, das liegt schon auf meinem Nachttisch und kommt gleich als nächstes dran :) Schöne Rezi ! Vielen lieben Dank dafür und liebe Grüße aus dem Cinema

    AntwortenLöschen