Juli 11, 2014

Rezension | Jessica Sorensen | Die Liebe von Callie & Kayden

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453534573
Preis: 8,99 EUR
eBook: 7,99 EUR
Reihe: 2/8
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2014
Originaltitel: The Redemption of Callie and Kayden, Book 2

Leseprobe?  Kaufen?

Inhalt
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Erster Satz
Ich will atmen.


Meine Meinung
Zwei Seelen, die schon zu viel ertragen mussten und es doch geschafft haben, nicht ganz zu zerbrechen. Zwei Seelen, die sich gegenseitig wieder ein Stück heil machen. Bis ein Ereignis beide zu zerstören droht. Nun muss Callie beweisen, dass sie stärker ist als die Schatten der Vergangen. Für sich selber und für Kayden, der sie nun dringender braucht als jemals zuvor.

Mit „Die Liebe von Callie & Kayden“ konnte mich Jessica Sorensen erneut verzaubern. Wie bereits schon mehrfach erwähnt, bin ich einfach ein sehr großer Fan von ihr und ihrem Schreibstil. Und sie beweist mit jedem weiteren Werk, dass es auch zu Recht ist.

Nach dem bösen und gemeinen Ende von „Die Sache mit Callie & Kayden“ habe ich dem Erscheinen von „Die Liebe von Callie & Kayden“ entgegen gefiebert. Und Jessica Sorensen hat mich nicht enttäuscht, sondern mir erneut wundervolle und bewegende Lesestunden beschert.

Die Geschichten von Frau Sorensen sind etwas ganz Besonderes. Bewegend, düster, emotional aufwühlend und dabei gleichzeitig so lebhaft und freudestrahlend. Ich habe „Die Liebe von Callie & Kayden“ von der ersten Seite an genossen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Keine versteht es so gekonnt, wie Jessica Sorensen, Melancholie und pure Lebensfreude zu vereinen und es zu einem Lesevergnügen der Extraklasse zu machen.

Sowohl Callie als auch Kayden sind zwei bemerkenswerte Figuren, die mich mitten ins Herz treffen. Sie mussten schon vieles in ihrem Leben ertragen und sind doch nicht daran zerbrochen, auch wenn dies oft sehr schwer war. Den Kampf, den Beide für sich und gemeinsam austragen müssen, ist sehr ergreifend.

Die vielen verschiedenen und ebenfalls sehr interessanten Nebenfiguren runden die Geschichte ab und verleihen „Die Liebe von Callie & Kayden“ das gewisse Etwas. Ich bin froh, dass auch Luke seine eigenen Story mit „Für einanderbestimmt – Violet und Luke“ erhält, die im September diesen Jahres erscheint. Er hat seine eigene Story mehr als verdient und bin mir verdammt sicher, dass sie großartig wird.

Das Ende ist emotional sehr ergreifend und lässt den Leser dennoch glücklich und ein wenig wehmütig die letzte Seite zuschlagen. Auch wenn dieser Abschluss als abgeschlossen betrachtet werden könnte, so wird es dennoch – und glücklicherweise – noch weitere Bände um und mit Callie & Kayden geben.

Im Original gibt es noch zwei Teile mit Luke & Violet als Hauptfiguren und zu meiner sehr, sehr großen Freude auch noch einen Band um Callie & Kayden. Auch Seth & Greyson werden ihre eigene Geschichte erhalten.

Fazit
„Die Liebe von Callie & Kayden“ von Jessica Sorensen steht seinem Vorgänger in Nichts nach. Im Gegenteil, das Buch beweist eher, dass es schon fast garantiert ist, dass die Autorin es jedes Mal schafft, den Leser mit ihrem einmaligen und ergreifenden Schreibstil zu verzaubern. Chapeau, Frau Sorensen!

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen