Mai 12, 2014

Rezension | Jennifer L. Armentrout | Obsidian | Schattendunkel

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551583315
Preis: 18,90 EUR
eBook: 12,99 EUR
Reihe: 1/5
Erscheinungdatum: 25. April 2014
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Leseprobe? Kaufen? 

Inhalt
Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Erster Satz

Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde schon funktionieren.

Meine Meinung

Um einen Neuanfang zu wagen, ziehen Katy und ihre Mutter von Florida nach West Virgina in ein kleines Dorf, dass von der Welt vollkommen abgeschirmt zu sein scheint. Damit Katy schneller Anschluss findet, versucht sie sich mit ihren Nachbarn anzufreunden. Daemon Black ist alles andere als begeistert, als Katy vor seiner Schwelle steht und zeigt ihr dies deutlich.

Wäre da jedoch nicht Dee, seine Schwester, die Katy unbedingt als ihre Freundin haben will, auch wenn ihre Familie alles daran setzt um dies zu verhindern. Bis ein Ereignis Katys bisheriges Leben vollkommen verändern wird und ihr zeigt, warum die Familie Black niemanden in ihrer Familie willkommen heißt.

„Obsidian – Schattendunkel“ von Jennifer L. Armentrout begeistert mit einem erfrischenden Schreibstil, lebhaften Charakteren und einem durchaus überraschenden Plot.

Die Autorin versteht es innerhalb von wenigen Seiten den Leser in den Bann zu ziehen. Fast augenblicklich war ich in der Geschichte drin und habe mit Katy mitgefiebert. Die Geschichte hat unheimlich viel Witz und unvergleichbaren Charme. Es macht einfach nur Spaß „Obsidian – Schattendunkel“ zu lesen, sodass das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen wurde.

Auch über den Verlauf der Geschichte war ich ein wenig überrascht. Ich wusste im Vorfeld nicht, was genau auf mich zukommen wird und wurde daher positiv überrascht. Die Idee wurde von Frau Armentrout in meinen Augen auf eine interessante und äußerst unterhaltsame Art und Weise umgesetzt worden. Rasch hat sich beim Lesen ein Sog entwickelt, deren ich mich nicht entziehen konnte.

Die vielen verschiedenen Figuren konnten mich alle ausnahmslos überzeugen. Ich habe richtig mit Katy mitgelitten und mich köstlich über den Schlagabtausch zwischen ihr und Daemon amüsiert. Auch Daemon ist für mich ein gelungener Charakter, auch wenn er vielleicht hier und da ein paar kleine Fehlerchen aufzuweisen hat. Ich bin gespannt zu erfahren, wie es im nächsten Band mit ihnen weiter gehen wird. Langweilig kann es mit Sicherheit nicht werden.

Dazu kommt noch ein kleiner Blogger-Wiedererkennung-Wert, weil das Verhalten von Katy uns vielen doch recht bekannt sein sollte. Dies gibt der Geschichte nochmals so einen kleinen Bonus.

Der Showdown am Ende war spannungsgeladen und voller Action. Einige Fragen wurden beantwortet, trotzdem gibt es noch so einiges, worauf sich der Leser im nächsten Band freuen kann. Ich erwarte voller Vorfreude und Neugier den zweiten Band um Katy und Daemon, der im Dezember diesen Jahres erscheinen soll.

Fazit

„Obsidian – Schattendunkel“ überzeugt durch lebhafte Charaktere, interessanten Plot und ganz viel Witz und Charme. Ein Lesevergnügen der besonderen Klasse, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Jennifer L. Armentrout und ihre Bücher sollte der Leser sich merken.

5/5 Punkte


Kommentare:

  1. Huhu,

    wirklich sehr schön geschrieben! Wenn ich's nicht schon längst gelesen hätte, würde ich nach der Rezi auf jeden Fall dazu greifen! Sehr spannend geschrieben und so gut wie keine Spoiler =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Jaaa, ich war auch ganz begeistert von dem Witz und dem Charme. Daemon ist einfach ein herrlicher Arsch, aber Katy gibt ihm hervorragend Kontra :-D Teil 2 ist schon gekauft.

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch steht auch gaaaaaaanz weit oben auf meiner WuLi! Ich hoffe, dass ich es auch bald lesen kann :)
    Deine Rezi gefällt mir sehr gut und jetzt will ich das Buch noch mehr haben als eh schon ;)

    Liebste Grüße

    Sonja von lovinbooks4ever.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    Bisher hatte ich bei diesem Buch von gerade so 2 Sterne bis (überwiegend) 4-5 Sterne schon jede Bewertung durch :) Mich freuts das es die so gut gefiel und da ich das Buch auch schon daheim hab bin ich jetzt umso gespannter darauf.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann deine Rezension absolut unterschreiben. Mir hat das Buch ebenso gut gefallen wie dir. Schade, dass es noch so lange dauert, bis der nächste Teil erscheint. :(
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen