Februar 28, 2014

Rezension | Kasie West | Blaubeertage

Broschiert: 280 Seiten
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401069853
Preis: 12,99 EUR
eBook: 10,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: Januar 2014
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: The Distance Between Us

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde.

Erster Satz
Mein Blick brennt ein Loch in das Papier.


Meine Meinung
Wenn Sarkasmus ein Leistungssport wäre, wäre Caymen Meyers die unangefochtene Meisterin. Schon früh wurde ihr von ihrer Mutter eingetrichtert, auf welcher Seite des Lebens sie steht und dass sie vor den Bösen – den Reichen – fernbleiben soll.

Doch jemanden kann Caymen unmöglich fernbleiben – Xander. Xander, der auf der einen Seite ein wandelndes Klischee eines Reichen ist und auf der anderen Seite ihr Herz zum Rasen bringt. Können Beide über die Unterschiede hinweg sehen? Oder sind dies unüberbrückbare Differenzen?

„Blaubeertage“ von Kasie West ist ein typisches Wohlfühl-Buch, welches mir einige unterhaltsame und äußerst lustige Lesestunden beschert hat.

Kasie West besticht in „Blaubeertage“ durch einen unvergleichlich humorvollen Schreibstil, der mich so manches Mal hat herzhaft lachen lassen. Mit viel Witz und Sarkasmus, sodass die Geschichte einen ganz besonderen Charme ausstrahlt. Es ist ein typisches Wohlfühl-Buch, welches innerhalb von wenigen Stunden inhaliert von mir wurde.

Caymen und Xander sind einfach nur ein herrliches Paar. Es war ein lebhaftes Vergnügen, die beiden auf ihren Weg zueinander zu begleiten. Ohne Hast und Eile entwickelt sich die Freundschaft und die Liebe der Beiden. In meinen Augen ist es Frau West wunderbar gelungen, die Annäherung der Beiden zu gestalten. Es war glaubwürdig, nachvollziehbar und herzerweichend süß.

Da „Blaubeertage“ ein Einzelband ist, ist das Ende des Buches auch dementsprechend. Auch wenn es ein relativ offenes Ende hat, sind doch alle Fragen beantwortet. Für mich war es ein gut gewähltes Ende. Vielleicht besteht sogar die Möglichkeit, dass es ein Wiedersehen mit Cayman und Xander geben wird.

Ich hätte ruhig noch ein paar hundert Seiten mehr lesen können. Den Humor von Caymen werde ich definitiv vermissen. Ich freue mich nun, auf die weiteren Bücher der Autorin!

Fazit
„Blaubeertage“ von Kasie West in ein typisches Wohlfühl-Buch, welches ich mit großer Freude und viel Spaß gelesen habe. Ein unvergleichbar humorvoller Schreibstil, der mich so manches Mal herzhaft lachen lassen hat. Unbedingt empfehlenswert!

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. Das Buch ist auch schon auf meiner Wunschliste gelandet. So viele positive Rezensionen dazu, unglaublich! Außerdem hört es sich sehr spannend an.
    Schöne Rezi übrigens ;)

    Liebe Grüße
    Carly

    AntwortenLöschen
  2. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher! Ich liebe die Charaktere, besonders Caymen mit ihrem etwas seltsamen Humor und ihrem Sarkasmus. Und beide zusammen....einfach nur süß!
    Freut mich, dass dir das Buch fast genauso gut gefallen hat :)

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen
  3. Kommt direkt auf meine Wunschliste :)
    Klingt total super und vor allem finde ich das Cover so schön *-*

    AntwortenLöschen