November 14, 2013

Rezension | Joss Stirling | Calling Crystal - Die Macht der Seelen

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3423760702
Preis: 16,95 EUR
eBook: 14,99 EUR
Reihe: 3/3
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2013
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Seeking Crystal

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:
Crystal leidet darunter, dass sie ihre paranormalen Fähigkeiten nur unzureichend kennt. Versucht jemand, telepathisch Kontakt zu ihr aufzunehmen, wird ihr schlecht – ein Umstand, der ihr das Leben in einer Welt von Savants nicht gerade erleichtert. Doch als in Venedig bei einer von Crystal organisierten Feier Mitglieder der Familie Benedict entführt werden, ist sie es, die entscheidend zur Rettung beitragen kann. Und dabei bemerkt sie, dass der Benedict-Bruder Xav gar nicht so übel ist, wie sie anfangs dachte...

Erster Satz:
Der Abend, an dem sich mein Leben veränderte, begann damit, dass ich ein absolut unübertreffliches Dessert verspeiste: Himbeer-Käsekuchen mit dunkler Schokoladensoße.

Meine Meinung:
Crystal bezeichnet sich selber als totalen Reinfall - zumindest was ihre Savantkräfte anbelangt. Telepathischer Kontakt verursacht bei ihr Übelkeit der schlimmsten Sorte. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihren Seelenspiegel verschwindend gering.

Als ihre Familie und die Benedicts Hilfe brauchen, muss sich Crystal jedoch dem stellen, was sie wirklich ist und die Kräfte, die in ihr schlummern, schleunigst erwecken. Die Feinde der Savants lauern überall und warten nur darauf zuzuschlagen.

"Calling Crystal - Die Macht der Seelen" hat mir im Vergleich zu den beiden Vorgängern ein bisschen besser gefallen und ist in meinen Augen ein rundum gelungener Abschluss einer tollen Trilogie.

Bei den Büchern von Joss Stirling habe ich immer das Gefühl, als ob die Geschichten und die darin spielenden Figuren locker und flockig aus dem Handgelenk gezaubert werden. Sie versteht es den Leser durch Einfachheit zu überzeugen und zieht den Leser bereits auf den ersten Seiten in den Bann. Gepaart wird diese Einfachheit mit jede Menge Charme, Witz und einer kleinen Prise Liebe. Et voila, dem Lesevergnügen steht nichts mehr im Weg.

Crystal und ihre Familie steht den Benedicts in Nichts nach. Eher im Gegenteil, sie ergänzen sich wunderbar und stimmen das Gesamtpaket ab. Als Leser wünscht man sich Teil dieser großen, bunten und außergewöhnlichen Familie zu sein. Man kann mit ihnen für ein paar Stunden einfach abschalten und genießen.

Zudem sind die vielen verschiedenen Charaktere einfach nur wundervoll. Es hat unheimlich viel Spaß diese vielen bunten und lebendigen Figuren kennen zu lernen und am Ende ist man auch ein wenig Wehmütig, wenn der Abschied endgültig gekommen ist.

Joss Stirling hat mit "Calling Crystal - Die Macht der Seelen" einen ausgesprochen unterhaltsamen Abschluss ihrer Trilogie geschaffen. Die Seiten sind nur so dahin gerauscht und das Ende hat die Geschichte auf den Punkt gebracht. Es ist alles erzählt und es gibt Nichts, was dem noch zuzufügen wäre.

Fazit:
"Calling Crystal - Die Macht der Seelen" ist ein gelungener Abschluss einer tollen Trilogie, die man wirklich gelesen haben sollte. Wundervolle und unterhaltsame Lesestunden sind garantiert. Ich würde mich freuen, in der Zukunft mehr aus der Feder von Frau Stirling zu lesen.

4,5/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Hach ich muss sagen, die Bücher sehen ja auch einfach schon toll aus und wenn du tolle lesestunden versprichst muss ich mir die Reihe wohl doch mal vor nehmen ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen