Oktober 25, 2013

Wordless Books #2

Margareth Mitchell - Vom Winde verweht


5/5 Punkte
Inhalt:
Keine andere Liebesgeschichte hat das Publikum auf derganzen Welt so mitgerissen wie diese große Saga um dieverwöhnte Scarlett O'Hara und ihren zynischen Verehrer Rhett Butler. Mit einzigartiger Intensität zeichnet Margaret Mitchell nach, wie eine große Liebe zerbricht und lässtgleichzeitig eine längst vergangene Epoche lebendig werden.

Meine Meinung:
Meine Leseleidenschaft begann mit 12 Jahren durch Harry Potter und Historischen Romanen. Ich liebe alles was mit Geschichte zu tun hat. So musste ich damals natürlich auch "Vom Winde verweht" lesen. Und was soll ich sagen? Ein Meisterwerk und ein klares Must-Read für Liebhaber Historischer Romane. Trotz der vielen Seitenanzahl habe ich das Buch innerhalb weniger Tage durch gelesen und jede Seite einfach nur geliebt.



Emily Bronte - Die Sturmhöhe


5/5 Punkte
Inhalt:
Der alte Mr. Earnshaw hat aus den Elensquartieren von Liverpool einen kleinen Jungen auf seinen sturmumtosten Hof in Yorkshire mitgebracht. Seine Tochter Catherine empfindet für den schroffen und aufbrausenden Heathcilff, wie man ihn nennt, von Anfang an große Sympathie und Zuneigung, denn auch sie ist von schwierigem, leidenschaftlichem Temperament. Ihr Bruder Hindley begegnet dem Jungen mit eifersüchtigem Hass. Als Catherine im heiratsfähigen Alter jedoch einen anderen ihm vorzieht, verfolgt Heathcliff sie und alle, die ihr lieb und teuer sind, mit erbitterter und alles zerstörender Rache.

Meine Meinung:
"Die Sturmhöhe" ist bisher das einzige Buch, welches ich zweimal gelesen habe und welches ich mit Sicherheit noch einige Male lesen werden. Die Geschichte von Catherine und Heathcliff ist auf eine tragische Weise so wundervoll und zu Herzen gehend. Aus jeder Zeile fließen Emotionen. Es ist keine leichte Kost, definitiv nicht! Aber es ist eine Geschichte, die der Leser niemals wieder vergessen wird!


Ken Follet - Die Säulen der Erde


4/5 Punkte
Inhalt:
England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen Bauwerks, der »Säulen der Erde« wird ...

Meine Meinung:
Viele bezeichnen "Die Säulen der Erde" als Den Historischen Roman. Ich habe damals ungefähr vier Wochen an dem Buch gelesen, einfach weil die Geschichte so mächtig ist. Man braucht also eine lange Ausdauer um dieses Buch genießen zu können. Ich kann jedoch sehr gut nachvollziehen, warum so viele von diesem Buch begeistert sind. Es war wirklich ein Abenteuer dieses Buch zu lesen!

1 Kommentar:

  1. Oh mann..Vom Winde verwhet habe ich im Sommer angefangen zu lesen und bin jetzt noch nicht fertig xD Sturmhöhe und die Säulen der Erde stehen auf meiner Liste von Büchern die ich iiiiiirgendwann einmal lesen will ;)
    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen