September 29, 2013

[Rezension] Melanie Hinz - Ungeplant

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-10: 1478389915
Preis: 8,99 EUR
eBook: 3,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: 1. September 2012

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Melina und Sven kennen sich schon fast ihr ganzes Leben. So klar, wie ihre Gefühle füreinander sind, so unsicher sind sie über den Stand ihrer Beziehung. Svens einjährige Australienreise soll beiden den nötigen Abstand geben, um sich selbst außerhalb dieser Beziehung neu kennenzulernen. Schnell wird klar, dass sie nicht mehr ohne den jeweils Anderen können. Als Sven wegen einem Jobangebot seinen Auslandsaufenthalt vorzeitig abbricht, ist bei Melina jedoch nichts mehr so, wie es einmal war. Mit völlig neuen Tatsachen konfrontiert, müssen die beiden ihre ohnehin schwierige Beziehung wieder neu definieren. Finden sie endlich einen Weg für eine gemeinsame Zukunft oder bedeuten die veränderten Umstände eine endgültige Trennung?


Erster Satz:

"Siehst du die Kleine dahinten?" 

Meine Meinung:

Melina und Sven kennen sich schon ewig. Die Beziehung von damals ist leider in die Brüche gegangen, doch die Finger voneinander können sie auch nicht wirklich lassen. Ein Jahr Abstand soll ihnen zeigen, wie sie wirklich zu einander stehen. Doch in einem Jahr kann viel passieren und das schneller als man schauen kann..

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nach dem Lesen von "Ungeplant" ein wenig enttäuscht war. Wobei enttäuscht ein zu hartes Wort dafür ist. Ich habe viel Gutes über das Buch bzw. die Bücher von Melanie Hinz im Allgemeinen gehört und bin wahrscheinlich einfach mit zu großen Ansprüchen an das Buch heran gegangen.

Die Geschichte fängt mitten im Geschehen an. Der Leser wird in eine prickelnde Szene hinein geworfen und die Seiten verfliegen wirklich wie Fluge. Es war stets ein Reiz vorhanden, unbedingt weiter lesen zu wollen. Doch ab der Hälfte des Buches gab es für mich einen Knick und irgendwie ist dieser Reiz verflogen. Was nicht zuletzt an Melina lag. Für mich war einfach die Luft raus, da die Geschichte mich nicht wirklich packen konnte.

Sven war ein Charakter, der mir von Anfang an sehr gut gefallen hat. Die Sympathie ist sofort über gesprungen. Mit Melina hatte ich jedoch einige Schwierigkeiten. Ich empfand ihr Verhalten als stellenweise sehr anstrengend. Das ständige Hin und Her ging nicht nur Sven, sondern auch mir auf die Nerven.

Es macht Spaß das Buch zu lesen, keine Frage. Der Schreibstil von Melanie Hinz ist angenehm zu lesen. Ich hatte einige interessante und lebhafte Stunden mit Melina und Sven. Mich von den Socken hauen, konnte mich das Buch allerdings nicht. Dafür hat dann doch das gewisse Etwas gefehlt.

Fazit:

Mit "Ungeplant" bekommt der Leser nette und leichte Unterhaltung für zwischendurch, mit einigen prickelnden Szenen. Kann man lesen, muss man aber nicht.

3/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen