September 10, 2013

[Kurz-Rezension] Kresley Cole - Nacht des Begehrens

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: LYX
ISBN-10: 3802581741
Preis: 9,95 EUR
eBook: 8,99 EUR
Reihe: 1/11
Erscheinungsdatum: 15. September 2008
Originaltitel: A Hunger Like No Other

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst ...


Der erste Satz:

Bisweilen legte sich das Feuer, das ihm die Haut von den Knochen frisst.

Meine Meinung:

Ich habe "Nacht des Begehrens" mit in den Urlaub genommen, weil ich lockere und leichte Unterhaltung haben wollte. Schon auf dem 4 1/2 std. Flug habe ich angefangen zu lesen und war sofort begeistert.

Die Geschichte um Emmaline und Lachlain ist locker und leicht, hat viel Witz und Charme und lässt die Stunden nur so verfliegen. Ich habe mich stellenweise köstlich amüsiert, insbesondere was die Walküre betrifft. Dazu hat mir der Schreibstil von Kresley Cole sehr gefallen. Spritzig und witzig mit ein wenig Sarkasmus und dazu noch prickelnde Gefühle und einen kräftigen Hauch Erotik. Mich konnte diese Mischung definitiv überzeugen. 

Das Verhalten von Lachlain und Emma ist mehr als lebhaft und hat mich so manches Mal zum Lachen oder schmunzeln gebracht. Emma hat mir zu Anfang ein wenig Leidgetan. Da sie - halb Vampir, halb Walküre - einzigartig in ihrer Art ist, war sie bisher in ihrem Leben sehr einsam, auch wenn sie bei ihren Tanten nie allein war. Die Entwicklung, die sie im Verlauf der Geschichte macht ging mir persönlich ein wenig flott, störte aber im Großen und Ganzen nicht.

Auch wenn das Verhalten von Lachlain zu Anfang sehr zu wünschen übrig lies und wenn ich ehrlich bin, hab ich mich zuerst auch ein wenig geekelt, so hat er doch rasch immer mehr Sympathiepunkte sammeln können.

Das Ende lässt den Leser glücklich und zufrieden das Buch zuklappen, da keinerlei Fragen mehr offen sind. Auch kann man das Buch als einen Einzelband betrachten, da in allen weiteren Teilen andere Protagonisten die Hauptrolle spielen. Ich bin gespannt auf weitere Bücher von Frau Cole.

Fazit:

Unterhaltsame Lektüre, die mir meinen Flug versüßt hat. Witzig, spritzig und ausgesprochen unterhaltsam. Ich werde mit Sicherheit auch die weiteren Bände von Kresley Cole lesen.

4,5/5 Punkte

Über den Autor:

Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman und ist seither eine der erfolgreichsten Autorinnen historischer und fantastischer Liebesromane.

Weitere Infos unter www.kresleycole.com

Quelle: LYX

1 Kommentar:

  1. Das Buch liegt auch noch auf meinem SUB - da werde ich mich wohl nun auch mal ranwagen, nach deiner tollen rezension!

    LG ANett

    AntwortenLöschen