August 13, 2013

[Rezension] Sylvia Day - Crossfire: Erfüllung

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453545605
Preis: 9,99 EUR
eBook: 8,99 EUR
Reihe: 3/5
Erscheinungsdatum: 8. Juli 2013
Originaltitel: Entwined With You

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

"Wie ein Blitz, der die Finsternis erhellt, trat Gideon Cross in mein Leben …
Er war attraktiv und charismatisch, kompliziert und leidenschaftlich. Zu diesem Mann fühlte ich mich hingezogen wie zu nichts und niemandem je zuvor. Ich ersehnte seine Berührung wie eine Droge, obwohl ich ahnte, dass sie schmerzen würde. Mühelos legte er die Brüche in meinem Innern offen, denn auch ihn verfolgten Dämonen. Und so waren wir Spiegel, die einander reflektierten - unsere innersten Welten, unsere Begierden … Die Fesseln seiner Liebe verwandelten mich, und ich hoffte, unsere erlittenen Qualen würden uns nicht auseinanderreißen."

Der erste Satz:

New Yorker Taxifahrer sind sehr speziell.

Meine Meinung:

Eva und Gideon - Eine Liebe, die vor der Außenwelt geheim gehalten werden muss. Zu viel, dass auf dem Spiel steht. Doch kann eine Liebe, die immer neue Hindernisse überwinden, wirklich bestehen? Auch wenn fast alles dagegen spricht?

Meine Gedanken nach dem ich "Crossfire - Erfüllung" zu Ende gelesen habe? Schwer zu in Worte zu fassen. Ich bin ein Fan erster Stunde von Gideon und Eva und habe dem Erscheinen jeder Teile entgegen gefiebert und wurde bisher von Frau Day nicht enttäuscht. Und jetzt kommt das große Aber, denn die Betonung liegt auf bisher. Wobei Enttäuschung ein zu hartes Wort dafür ist. Es ist eher ein fader Beigeschmack, der zurück geblieben ist.

Ich habe bereits vor dem Lesen des Buches erfahren, dass es zwei weitere Bände mit Eva und Gideon geben wird, daher war ich auch nicht überrascht über das Ende. Ich bin nicht grundsätzlich dagegen, dass Trilogien um weitere Bände erweitert werden, wenn es denn gut gemacht wird. Allerdings stellt sich mir bei "Crossfire - Erfüllung" die Frage, ob es wirklich hätte sein müssen.

Ich wurde wiedermal ausgesprochen gut unterhalten von Sylvia Day, keine Frage. Wie auch schon "Crossfire - Versuchung" und auch "Crossfire - Offenbarung" hat es einfach Spaß gemacht, Eva und Gideon auf ihren steinigen Weg zu begleiten. Zwischen den Seiten steckt so viel Leidenschaft und Emotionen, dass man sich als Leser der Sogkraft gar nicht entziehen kann. Dazu der Schreibstil der Autorin, der dich in die Welt von Crossfire entführt und dir einige tolle Lesestunden beschert.

Dennoch ist da im Hinterkopf der Gedanke, dass es zwar ausgesprochen unterhaltsam und lebhaft ist dieses Buch zu lesen, doch wirklich viel Geschehen ist nicht wirklich. Es passiert zwar viel, aber ohne das wirklich viel geschieht. Daher drängt sich irgendwo die Frage auf, ob es denn nicht ausgereicht hätte, die Trilogie als solche zu belassen.

Nichtsdestotrotz werde ich auch die weiteren Bänder - zwei sind bisher bekannt - lesen. Vielleicht hat Frau Day ja noch einiges im Petto, was sie uns Leser im nächsten Band schmackhaft präsentieren wird und mich wieder versöhnlich stimmen wird. Ich lasse mich überraschen, da ich eigentlich ein Fan von Eva und Gideon bleiben möchte.

Fazit:

"Crossfire -Erfüllung" hat mir zwar wieder einige unterhaltsame Lesestunden beschert, aber auch einen leicht faden Beigeschmack hinterlassen. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte im vierten Band entwickeln wird und hoffe, dass die Autorin es schafft uns Leser positiv zu überraschen.

3/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen