Juni 02, 2013

[Rezension] Naomi Noah - Unwiderstehlich

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
ISBN-10: 3453676513
Preis: 8,99 EUR
eBook: 7,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: 9. April 2013

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Die Lust der Frauen – wir können auch anders!

Nein, nicht alle Frauen wollen unterworfen werden. Für alle, die sich lieber selbst aussuchen, was sie wo mit wem machen, gibt es jetzt Unwiderstehlich von Naomi Noah. Man könnte die zwölf Geschichten auch das »dreckige Dutzend« nennen. Aber die Kurzgeschichten sind viel mehr als das: Es gibt Sex, bei dem es richtig zur Sache geht, doch hier wird der Sex originell und geschmackvoll dargeboten.

Der erste Satz:
Wie eine Kuh auf dem Eis, die Schlittschuhe trägt.

Meine Meinung:

"Unwiderstehlich" ist eine Sammlung von zwölf Kurzgeschichten und jede Geschichte hat ihren eigenen Reiz. Von der Sauna, über die Oper bis hin zum Küchentisch ist alles an Schauplätzen vertreten. Leider ist dieser besagter Reiz nicht wirklich bei mir angekommen.

Die Titel der Kurzgeschichten:

Laugh, Pray, Eat
Multiple Persönlichkeiten
Unwiderstehlich
The lucky guy
Toystory
Hart, härter, Stella
Süße Versuchung
Der Marquis
Oben ohne
Die Zauberflöte
Hugo, der Schweinehund
Geschenk des Orients

Ehrlich gesagt, fällt es mir ziemlich schwer dieses Buch zu bewerten und die passenden Worte dazu zu finden. Im Grunde sind die Kurzgeschichte nicht schlecht, nur haben sie mich einfach nicht angesprochen.

Von den zwölf Kurzgeschichten konnten mich lediglich 4 wirklich gut unterhalten. 2 davon waren für mich eher durchschnittlich und der Rest leider so gar nicht nach meinem Geschmack. Alle waren zwar leicht und flüssig zu lesen, sodass das Buch innerhalb weniger Stunden schon durch gelesen war, aber dennoch haben sie mich zum größten Teil einfach nicht angesprochen. Ich würde sagen, dass die Chemie zwischen dem Buch bzw. den Geschichten und mir einfach nicht gestimmt hat und der Funke nicht übergesprungen ist.

Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass viele dieses Buch und die Kurzgeschichten mögen werden. Denn die Schwerpunkte der jeweiligen Geschichten sind immer verschieden und es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Geschmäcker sind bekanntlichermaßen und gottseidank verschieden.

Fazit:

"Unwiderstehlich" würde ich als kleine Unterhaltung für zwischendurch betrachten, die kurzweilig und abwechslungsreich ist, mich aber im Großen und Ganzen nicht von sich überzeugen konnte.

2/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen