April 14, 2013

[Rezension] Samantha Young - Dublin Street: Gefährliche Sehnsucht

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch
ISBN-10: 3548285678
Preis: 9,99 EUR
eBook: 8,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2013
Originaltitel: On Dublin Street

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann


Der erste Satz:

Ich langweilte mich.

Meine Meinung:

Seit dem Tod ihrer Familie versteht es Jocelyn Butler alle Menschen auf Distanz zu bewahren. Über ihre Vergangenheit oder ihre Gefühle spricht sie mit niemanden. Bei der Suche nach einem WG-Zimmer landet sie bei Ellie in der Dublin Street. Eine Entscheidung, die Joss Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird.

Denn Ellie ist die Halbschwester von Braden Carmichael, einem gutaussehenden Geschäftmann, der immer das bekommt, was er sich in den Kopf gesetzt hat - und er will Joss. Doch wird er es auch schaffen, Joss' hart erbaute Mauern zu durchbrechen?

"Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht" gehört definitiv zu den Guten. Ich hatte einige sehr unterhaltsame und leichte Lesestunden mit dem Buch.

Die Geschichte um Joss und Braden würde ich nicht als einen reinen Erotikroman bezeichnen, sondern eher als eine Liebesgeschichte, die in der Gegenwartsliteratur angesiedelt ist und mit einigen sehr erotischen und knisternden Liebesszenen versüßt wurde. Denn diese nehmen im Vergleich eine eher geringere Rolle ein, was auch wiederum das Buch ausmacht. Es schafft es nämlich auch ohne dick aufzutragen zu überzeugen und zu unterhalten.

Mit "Dublin Street" hat Samantha Young eine Geschichte erschaffen, die den Leser mitten im Herzen trifft. Durch den leichten und humorvollen Schreibstil, der es einfach versteht mitzureißen, ist es ein purer Lesegenuss das Buch zu lesen. Man fiebert mit den Protagonisten mit, leidet, fühlt und liebt. Und zwar voller Emotionen, die einen stellenweise fast überrollen.

Insbesondere Joss schließt man mit ihrer doch eher verschlossenen Art sofort ins Herz. Aus dem einfachen Grund, weil man es ihr wünscht, dass sie wieder glücklich wird. Zudem ist der Schlagaustausch, den sich Joss und Braden liefern mehr als unterhaltsam und hat so manchen Lachanfall bei mir ausgelöst.

Und natürlich ist Braden einfach eine Charakter, dessen Anziehungskraft man sich nur schwer entziehen kann. Was ihn jedoch am meisten ausmacht ist seine Herzlichkeit. Gepaart mit seinem Temperament ist es eine unwiderstehliche Mischung.

Jedoch versteht es die Autorin auch die eher unangenehmeren Dinge des Lebens ins Buch einfließen zu lassen, ohne dass die Leichtigkeit des Buches dabei verloren geht. Für mich spricht dies sehr für das Buch.

Das Ende lässt einen zufriedenen Leser zurück, welches keinerlei Fragen mehr offen lässt. Auch wenn es weitere Bände von Samatha Young geben wird, ist das Buch als Einzelband zu betrachten, da die Folgebände andere Hauptprotagonisten haben werden.

Fazit:

Eine leichte und mehr als unterhaltsame Liebesgeschichte, welches mir einige sehr schöne Lesestunden beschert hat und es versteht die Stunden nur so verfliegen zu lassen.

Ich werde mit Sicherheit auch den zweiten Band "London Road - Geheime Leidenschaft" lesen, welcher am 10. Juni 2013 erscheinen wird. Ich freue mich jetzt schon!


4/5 Punkte

Über den Autor:

 Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits eine Jugendbuchserie veröffentlicht. Mit »Dublin Street«, ihrem ersten Roman für Erwachsene, landete sie auf Anhieb einen internationalen Bestseller.

Quelle: Ullstein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen