März 14, 2013

[Rezension] Sadie Matthews - Fire after Dark: Dunkle Sehnsucht

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN-10: 3596196825
Preis: 9,99 EUR
eBook: 9,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 12. November 2012
Originaltitel: Fire after Dark

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Alles verändert sich für Elizabeth, als sie Dominic begegnet. Sie ist nach London geflüchtet, denn gerade ist ihr das Herz gebrochen worden. Nun liegt es in Splittern da, Bruchstücke, die gut genug zusammenpassen, um sie wie einen normalen, glücklichen Menschen wirken zu lassen. Aber er weiß, dass das nicht stimmt. Und er begehrt sie.

Dominic eröffnet ihr eine Welt der hemmungslosen Leidenschaft, von der sie keine Vorstellung hatte. Er führt sie auf einen Pfad der puren Lust, aber auch der Gefahr. In seiner Liebe erlebt sie Licht und Dunkel zugleich. Und ihr Herz sagt ihr, dass sie dem Weg, den er ihr weist, folgen muss…

Romantisch und intensiv, provokant, sinnlich und gefühlvoll: ›Fire after Dark‹ entführt Sie in eine Welt, in der Sie Liebe und Leidenschaft neu entdecken werden.

Der erste Satz:

Die Stadt raubt mir den Atem.

Meine Meinung:

Nach dem schmerzlichen Ende ihrer langjährigen Beziehung, kommt für Elisabeth das Angebot ihrer Tante genau richtig. Sechs Wochen lang soll sie sich um den Kater und die Londoner Wohnung kümmern. Sechs Wochen Zeit um sich von dem Schmerz, der auf Schritt und Tritt verfolgt, zu erholen.

Doch womit Beth nicht gerechnet hat, ist ihr neuer Nachbar. Ein Nachbar, der mehr als nur ihr Interesse weckt. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und Beide geraten in einen Strudel voller Geheimnisse und Verlangen. Ist Beth wirklich bereit bis an ihr Limit zu gehen? Und auch darüber hinaus?

Der erste Gedanke, wenn ich an "Fire after Dark - Dunkle Sehnsucht" denke ist: schwierig. Schwierig in Form von Naja, nichts Ganzes aber auch nichts Halbes. Es fällt mir unheimlich schwer dieses Buch zu bewerten.

Ich bin unglaublich schwer in das Buch reingekommen. Der Schreibstil von Sadie Matthews ist sehr ausführlich, um nicht zu sagen zu detailliert. Und dies leider an den "falschen" Stellen. So konnte ich am Anfang überhaupt keinen Zugang zu Beth finden und dies hat sich auch leider bis ungefähr der Hälfte des Buch hingezogen. Und auch im weiteren Verlauf sind wir nicht wirklich warm geworden. Sie war mir einfach zu naiv, ja schon fast kindisch und zwar auf eine äußerst nervige Art und Weise. Ich habe mich öfters dabei ertappt, wie ich mehrmals über ihr Handeln die Augen verdrehen musste.

Dominik hat mir da schon besser gefallen, wobei auch er mich nicht zu hundert Prozent von sich überzeugen konnte. Als dominanter Part in dem Buch wirkte er auf mich nicht immer authentisch. Da habe ich schon einige bessere und überzeugendere Figuren gesehen.
Es war alles irgendwie ohne Tiefe, zu glatt und dabei leider etwas lasch und langweilig. Mir hat hier einfach der Pfeffer gefehlt. Alles hat auf mich eher durchschnittlich gewirkt.

Dennoch lässt sich das Buch recht schnell lesen, denn man möchte schon erfahren, wie es mit den Beiden weiter geht. Die erotischen Szenen waren recht ansprechend, aber ich hatte irgendwie das Gefühl, als ob die Autorin sie schnell abhacken wollte um dann weiter machen zu können. Das hätte ich mir zu Anfang des Buches gewünscht anstatt einem langatmigen Anfang. Daher war es ein wenig enttäuschend.

Das Ende ist so gesetzt, dass man schon fast nicht anders kann als auch den zweiten Band um Beth und Dominik zu lesen. Ich werde es mit Sicherheit auch machen, um zu erfahren, ob die Autorin mich vielleicht doch noch voll und ganz von ihren Büchern überzeugen kann.

Fazit:

Auch wenn vieles für mich unstimmig und nicht so ganz überzeugend war, gebe ich dennoch 3 Herzen und setze meine Hoffnung auf den Folgeband "Fire after Dark - Tiefes Begehren". Vielleicht schafft es die Autorin mich dennoch von sich zu überzeugen.

3/5 Punkte

1 Kommentar: