März 12, 2013

[Rezension] Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe 
ISBN-10: 3414823004
Preis: 15,99 EUR
eBook: 7,49 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 16. Dezember 2011
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Awaken

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?


Der erste Satz:

Ich zog mir den Pullover über und wollte gerade aus dem Zimmer gehen, als ich das rote Licht sah, das auf meinem Bildschirm blinkte.

Meine Meinung:

2060 - Das Leben spielt sich online ab. Alles wird nur noch von Computern gesteuert. Offline gibt es nicht mehr wirklich. Selbst die Schule, die sogenannte Digital School, spielt sich online ab. Damit versucht man Alles unter Kontrolle zu bekommen, das Leben unter Kontrolle zu bekommen. Das Leben verläuft in geregelten Bahnen. Kontakt zu Menschen außerhalb der Familie gibt es kaum. Leben gibt es kaum.

Auch Maddie Freeman, Tochter des Gründers von der Digital School, lebt online. Ein Leben voller Regeln und Kontrolle. Bis sie Justin kennen lernt. Ein Gegner der Digital School und dem Leben, welches von Computern bestimmt wird. Er will Maddie für ihre Sache gewinnen. Doch kann sie wirklich ihre Familie und alles wofür sie steht verraten? Und wie hoch ist der Preis dafür?

"Die Rebellion der Maddie Freeman" hat mich wirklich positiv überrascht und gehört für mich eindeutig zu den besseren Dystopien.

Die Zukunftsversion, die Katie Kacvinsky hier erschaffen hat, ist gar nicht so weit davon entfernt Realität zu werden. Und vielleicht ist es auch dieser Faktor, der dieses Buch für mich zu einem wirklichen Lesevergnügen gemacht hat. Es war alles sehr nahgetreu. Man konnte es verstehen und nachvollziehen. Es war real und dabei wirklich unterhaltsam, wenn auch manchmal auf eine erschreckende Art und Weise. In der Geschichte war einfach alles vorhanden, was mein Leserherz sich gewünscht hat.

Maddie hat bei mir sofort große Sympathie ausgelöst. Für mich war ihr inneren Konflikt sehr überzeugend und vorallen Dingen glaubhaft dar gestellt. Die Entwicklung, die sie im Verlauf der Geschichte gemacht hat, war einfach stimmig.
Zu Justin brauche ich eigentlich nicht viel zu sagen, denn auch er ist kein Mann vieler Worte, was ihn wiederum ausmacht. Er ist der geheimnisvolle junge Mann, bei dem man nie weiß, woran man ist. Eine sehr interessante Mischung, die definitiv Lust auf mehr macht.

Das Ende lässt auf eine sehr spannende Fortsetzung schließen, die ich auf jeden Fall lesen werde. Ich muss einfach wissen, wie es mit Maddie und Justin weiter gehen wird und ob sie es schaffen werden ein Leben, dass sich offline abspielt zu ermöglichen.

Fazit:

"Die Rebellion der Maddie Freeman" ist ein gelungener Auftakt zu einer Trilogie, die mir einige wirklich interessante und spannende Lesestunden beschert hat. Maddie kriegt definitiv eine Leseempfehlung von mir!

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Das will ich auch unbedingt noch lesen. Es gibt ja auch einige Stimmen, denen das Buch nicht so gut gefallen hat. Du hast mich jetzt aber wieder motiviert es doch wieder auf meine WL zu packen.

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich auch gedacht, als ich die Rezension gelesen habe.

      Bei mir liegt das Buch noch aufm SuB und ich tänzel da zwar immer drum herum, aber irgendwie habe ich in letzter Zeit viele nicht so positive Rezensionen gelesen.

      Du hast mich jetzt wieder vom Gegenteil überzeugt :)
      Danke

      Löschen
    2. Ich wusste ehrlich gesagt auch nicht, was mich genau bei dem Buch erwartet und ich hatte auch nicht wirklich vorher Rezi dazu gelesen. Da es eine Dystopie ist, stand für mich eigentlich schon immer fest, dass ich es irgendwann lesen muss :D

      Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht und hatte ein paar sehr schöne Lesestunden :)

      Also schnell lesen, ihr Beiden ♥

      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  2. Bei mir steht das Buch auf meiner Wunschliste und ich bin immer noch unentschlossen, denn es gab so viele unterschiedliche Rezis in letzter Zeit zu dem Buch, dass man einfach nicht mehr weiß, was man denken soll ;D...
    Aber deine Rezi hat dem Buch wieder einen Plusplunkt gegeben, ich muss nochmal schauen, was im Moment überwiegt ;).

    Schöne Rezension jedenfalls und liebe Grüße, Clara :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ist es vorher an mir total vorbei gegangen, dass das Buch viele schlechte Rezis hatte *grübel*

      Vielleicht hat es mir auch deshalb so gut gefallen :D

      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  3. Ich war auch positiv von Maddie überrascht und freue mich auf den 2. Teil :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen