Februar 24, 2013

[Rezension] Alex Morel - Survive: Wenn der Schnee mein Herz berührt

 
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Egmont INK
ISBN-10: 3863960475
Preis: 14,99 EUR
eBook: 13,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: 10. Januar 2013
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Survive

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Das hochdramatische Abenteuer einer starken Heldin, die im erbitterten Kampf ums Überleben zu sich selbst findet und dabei ihrer großen Liebe begegnet. Aufreibend, ergreifend und herzzerreißend! Wie durch ein Wunder überlebt Jane einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Ironie des Schicksals – genau für diesen Tag hatte sie ihren Selbstmord geplant. Außer Jane hat es nur noch ein einziger Passagier geschafft: Paul. Gemeinsam schlagen sich die beiden Teenager durch die eisige Wildnis, und dabei erkennt Jane zum ersten Mal seit Langem: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der ihr Bestes zum Vorschein bringt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden, und für diese unverhoffte Liebe wächst sie über sich selbst hinaus …


Der erste Satz:

Es ist zehn vor zehn.

Meine Meinung:

Jane hat einen Plan. Einen Selbstmordplan. Während eines Fluges nach Hause wird sie Pillen schlucken und somit endlich gehen können, endlich erlöst werden. Doch wie so oft im Leben, läuft nichts nach Plan. Denn das Flugzeug stürzt bei einem Sturm in den Bergen ab. Keine Überlebenden - außer sie und Paul.

Paul, der es versteht Janes Schild zu durch brechen und ihr deutlich macht, dass es sich lohnt zu leben. Ein harter Kampf beginnt. Ein Kampf ums nackte Überleben. Ein Kampf, um sich selber zu finden, selbst wenn man eigentlich denkt, dass man sich selber schon vor langer Zeit verloren hat.

Dieses Buch ist wahrlich keine leichte Kost, auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick so erscheinen mag. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, was mich genau bei dem Buch erwartet und habe das Buch am Ende sprachlos und ziemlich aufgewühlt zugeschlagen.

"Survive" hat ein schnelles Tempo und zwar in allen Bereichen. Stellenweise so schnell, dass man sich oft wünscht, dass der Autor ein paar Seiten mehr eingebaut hätte. Dadurch entsteht ein Gefühl von Oberflächlichkeit. Die Geschichte hat etwas Unnahbares, nicht wirklich greifbares.

Auch hat man bei den beiden Figuren Jane und Paul das Gefühl, als würde alles wie in einem Schnellfilm abgespielt. Schnell, ohne wirkliche Tiefe. Rasant ist wohl das passendste Wort dafür. Insbesondere Jane und ihre Selbstmordgedanken sind schwer nachvollziehbar. Wobei hier die Frage ist, inwieweit diese generell nachzuvollziehen sind. Durch diese Schnelligkeit wirkt auch die Entwicklung, die Jane macht einfach zu schnell und driftet ab.

Warum "Survive" von mir dennoch 4 Herzen bekommt? Wegen dem Ende dieses Buches. Das Ende wirft ein ganz neues Licht auf das Buch. Ganz langsam versteht man erst, wie dieses Buch wirklich ist, was es aussagt. Die Message des Autors.
Auch das schnelle Tempo von Alex Morel ist dann nicht mehr unpassend, alles fügt sich zusammen. Erst dann erkennt man, welche Perle von einem Buch man in der Hand hält. Es ist anders, keine Frage, und wird sicherlich nicht jedermans Geschmack treffen.

Mich hat dieses Buch trotz dieser Schnelligkeit so unglaublich bewegt. Hat mich tief im Herzen getroffen, sodass ich mehr als nur ein paar Tränen vergossen habe. Dieses Buch wird definitiv noch lange in meinem Gedächtnis bleiben und mich nicht so schnell loslassen. Ein wirklich außergewöhnliches Buch - in jeder Form.

Fazit:

Ein außergewöhnliches Buch, welches man erst nach dem Lesen der letzten Seite wirklich versteht. Bewegend und regt definitiv zum Nachdenken nach.

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hallo, ich habe das Buch auch schon gelesen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema "Leben" im Alter von Jane fand ich durchaus realistisch. Ich fand genau wie du, dass dieses Buch etwas "anders" ist.
    LG Ingrid

    (http://zwei-sichten-auf-buecher.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch total gut :) Schöne Rezi!
    Hab deinen Blog gerade entdeckt und bin Leserin geworden :)
    Liebe Grüße
    Binzi
    www.binzis-buecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :D
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestossen und dann natürlich auf diese Rezension, da ich das Buch letztens gewonnen habe. Leider hat es mir gar nicht zu gesagt, und, klar, es ist ein Buch, aber so viele Zufälle finde ich einfach unrealistisch. Die Charaktere haben mir persönlich auch gar nicht gefallen... :D

    Dein Blog ist ja mal wunderschön, ich werde direkt Leserin! :D

    Alles Liebe,
    Mara von www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen