Februar 26, 2013

[Kurzrezension] Andrea Schacht - Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Egmont INK
ISBN-10: 3863960165
Preis: 17,99 EUR
eBook: 16,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 9. Februar 2012
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Alles geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems „New Europe“. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebellen aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Aber schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie vernichten zu wollen. Zum Glück hat sie Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...


Der erste Satz:

Über den großen Wandbildschirmen liefen im Halbdunkel schreiende Menschen.

Meine Meinung:

Mittlerweile gehören Dystopien zu meinen absoluten Lieblingsgenres, daher musste ich natürlich auch "Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" lesen und wurde wirklich gut unterhalten.

Für mich gab es in dem Buch nur einen kleinen Kritikpunkt. Ich konnte mir die Welt in der Kyria & Reb leben nicht so wirklich vorstellen. Zumindest was New Europe anbelangt. Irgendwie war da der Wurm drin, sodass es mir verdammt schwer fiel, alles vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen. Dagegen hatte ich keinerlei Schwierigkeiten mir ihre Reise bzw. Flucht auszumalen. Auch das Reservat konnte ich förmlich vor mir sehen und es war wirklich sehenswert.

Auch die beiden Hauptprotagonisten Kyria und Reb haben mir wirklich gut gefallen. Auch wenn ihre Verhaltensweise nicht immer so ganz nachvollziehbar oder verständlich war. Sie haben dennoch dieses gewisse Etwas.

Besonders die Entwicklung, die Kyria gemacht hat, fand ich sehr gelungen und auch glaubhaft. Reb dagegen empfand ich als einen kleinen, aber liebenswerten Chaoten, der sein volles Potenzial noch nicht ganz entfaltet hat. Am meisten haben mir die Dialoge der Beiden zugesagt und mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Das Ende lässt die Neugierde auf den Folgeband enorm steigen und man verspürt dieses Kribbeln in den Finger, weil man am liebsten sofort erfahren möchte, wie es weiter gehen wird.

Fazit:

Eine Dystopie, die definitiv Lust auf die Folgenbände macht. Kyria & Reb haben mich ausgesprochen gut unterhalten.

Die Fortsetzung "Kyria & Reb - Die Rückkehr" ist bereits erschienen.

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. ich stand auch schon oft vor dem Buch, aber es fehlte immer am Geld :/ ABer ich will mich nicht beklagen :D irgendwann werde ich es vielleicht lesen und ich hoffe wirklich, für dich und alle anderen die den ersten Band schon gelesen haben, dass der zweite ebenso gut wird, bei der "Cassia&Ky"-Reihe war das meiner Meinung nach nicht der Fall.. ;)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja davon habe ich auch schon gehört :/

      Ich fand den ersten Teil "Die Auswahl" echt klasse. "Die Flucht" subbt leider schon etwas länger bei mir. Unteranderem weil ich gehört habe, dass es nicht soo toll sein soll..

      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  2. Da Schwärmen ja echt viele von. Bisher habe ich es noch nicht gelesen aber es steht auf meiner Wunschliste und will es auch unbedingt noch lesen.

    Lieben Gruss, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders da auch schon der zweite Band erschienen ist und somit keine Warterei :)

      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen
  3. Ich erinnere mich, dass ich das Buch in der zweiten Hälfte ein wenig langweilig fand, das Ende war dann aber wieder gut.

    Ich glaube, ich hatte ursprünglich auch eine Trilogie erwartet, aber jetzt soll die Reihe wohl schon nach dem zweiten Band abgeschlossen sein. Habe ich zumindest gehört.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt kurzzeitig war es ein wenig lau, aber es hatte mir jetzt nicht soo viel ausgemacht :)

      Ach, nur zwei Bände? Das hatte ich bisher gar nicht mitbekommen. Hoffentlich hat der zweite Band dann ein befriedigendes Ende ;)

      Liebe Grüße
      Kate

      Löschen