Dezember 20, 2012

[Rezension] Rachel Hartman - Serafina: Das Königreich der Drachen

Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbj
ISBN-10: 3570152693
Preis: 17,99 EUR
eBook: 13,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 19. November 2012
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Originaltitel: Seraphina

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Kann EIN Mädchen ZWEI Welten vereinen?

Die Drachen könnten die Menschen vernichten. Doch sie sind zu fasziniert von ihnen. Dies ist die Basis des fragilen Friedens zwischen beiden Völkern, die jäh brüchig wird, als der Thronanwärter ihres gemeinsamen Königreichs brutal ermordet wird – auf Drachenart. Die junge Serafina hat guten Grund, beide Parteien zu fürchten. Hütet doch das erst seit kurzem am Hofe lebende Mädchen selbst ein Geheimnis. Als sie in die Mordermittlungen verwickelt wird, kommt der scharfsinnige junge Hauptmann der Garde, Lucian Kiggs, ihm gefährlich nahe und droht, ihre Verstrickung mit der Welt der Drachen zu enthüllen und ihr ganzes Leben auf immer zu zerstören.


Der erste Satz:

Ich erinnere mich an meine Geburt.

Meine Meinung:

Serafin hat ein Geheimnis. Ein Geheimnis, welches niemals jemand anderes erfahren darf. Mit allen Mitteln versucht sie am Hof als Musikmamsell ein so normales Leben wie nur möglich zu führen. Doch dann wird der Thronfolger ermordet und alle Spuren weisen darauf hin, dass der Mörder ein Drache ist.

Dabei steht der Frieden zwischen Menschen und Drachen in keinem guten Licht und die Stimmen gegen diesen Frieden werden immer lauter. Serafina versucht die Wahrheit heraus zu finden und muss bald feststellen, dass diese Geschichte mehr mit ihrem Leben zu tun hat als ihr lieb ist. Dass bei dieser Suche nicht nur ihr Herz, sondern auch ihr Geheimnis in Gefahr ist, merkt sie zunächst nicht.

Ich muss leider sagen, dass mich "Serafina" nicht ganz überzeugen konnte, auch wenn ich großes Potenzial für die Folgebände sehe.

Der Einstieg in das Buch ist mir unheimlich schwer gefallen. Alles war ein wenig verwirrend und ich konnte vieles lange Zeit nicht wirklich zuordnen. Dazu kommt, dass der Leser mit vielen verschiedenen Namen bzw. Personen, Städten und unbekannten Begriffen konfrontiert wird. Dadurch war mir die Welt von Serafina nicht wirklich greifbar. Vieles ist zu blass und ungenau geblieben, ohne wirkliche Konturen. Ich konnte einfach kein Bild in meinen Kopf entstehen lassen.

Auch die Charaktere waren zum größten Teils für mich nicht überzeugend bzw. zu blass. Erst im Verlauf der Geschichte konnte ich zu einigen von ihnen eine Bezug finden. Aber auch hier konnte ich mir kein Bild von ihnen machen. Besonders die Drachen, die unteranderen zu meinen liebsten Wesen gehören, waren mir nicht aussagekräftig genug, zu seicht und fade. Irgendwie sind sie mir in diesem Buch unter gegangen. Was wirklich schade ist, aber ich hoffe einfach, dass sie im zweiten Band eine größere und gewichtigere Rolle finden.

Erst ab der Hälfte des Buches hat die Geschichte es geschafft mich doch noch zu fesseln. Die Spannung hat stetig zu genommen und ich war endlich in der Geschichte angekommen. Auch gab es einige Wendungen, die mich doch positiv überrascht haben, da ich es so nicht erwartet habe. Auch konnte ich einen besseren Draht zu Serafina finden und sie besser verstehen.

Das Ende hat mich dann wiederum ein wenig zwiegespalten zurück gelassen. Auf der einen Seite war es schon logisch und auch verständlich, aber auf der anderen Seite war ich nicht ganz glücklich damit.
Daher setze ich meine Hoffnungen auf die Folgebände, denn Potenzial hat Serafina definitiv.

Fazit:

Für mich leider ein eher durchwachsener Auftakt, mit einem für mich doch recht schweren Einstieg und einem Ende, welches mich nicht so ganz überzeugen konnte. Dennoch verspricht "Serafina - Das Königreich der Drachen" eine durchaus interessante Reihe zu werden. Ich werde die Folgebände mit Sicherheit lesen!

3/5 Punkte

Kommentare:

  1. Schöne Rezi. :)) Bin auch schwer reingekommen.^^
    Liebste Grüße, Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)

      Ja, leider empfanden es wohl viele so :/

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Schöne Rezi!
    Ich denke das Buch ist nicht so das Richtige für mich, aber ich bin gespannt, wie es mit der Reihe weitergeht.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Die Handlung ist streckenweise sehr langatmig und richtig spannend wird es nicht. Der Autorin ist es nicht gelungen den Leser zu fesseln. Bleibt nur zu hoffen, dass es im nächsten Band spannender wird.

    AntwortenLöschen