November 12, 2012

[Rezension] Sophie Jordan - Firelight: Brennender Kuss

Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
ISBN-10: 3785570457
Preis: 17,95 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 11. August 2011
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:


Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger


Der erste Satz:

Als ich auf den stillen See hinausblicke, weiß ich, dass es das Risiko wert ist.

Meine Meinung:

Nirgendwo fühlt sich Jacinda freie als in der Luft, denn sie ist eine Draki. Ein Mensch, der sich in einen Drachen verwandeln kann. Seit Jahrhunderten leben sie verborgen in den Bergen. Niemand darf jemals ihr Geheimnis erfahren.

Doch Jacinda ist nicht nur ein einfacher Draki. Sie ist seit Generationen der erste Feuerdraki. Daher ist es ihr bestimmt den Sohn des Leitdrachens zu heiraten, der später ihr Rudel anführen wird. Jacinda ist noch nicht bereit sich in diese Heirat zu fügen und bricht eine der wichtigsten Regel des Volkes und fliegt bei Tageslicht - mit fatalen Folgen.

Drachenjäger nehmen ihre Verfolgung auf und nur mit knapper Not kommt sie mit dem Leben davon, denn ein Drachenjäger lässt sie überraschender Weise am Leben - Will.
Dieser Verstoß soll nicht unbestraft bleiben, doch schafft Jacindas Mutter ihre beiden Töchter in Sicherheit zubringen. Jacinda muss von nun an versuchen ein Leben fernab von ihren geliebte Bergen zu leben und ohne ihren Draki freilassen zu können. Bis sie Will wieder sieht und sich bald entscheiden muss - für ihr Volk, ihren Draki oder ihre Liebe.

Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst mit meinen Lobeshymnen bzw. meiner Liebeserklärung anfangen soll. Ich bin so was von hin und weg von diesem Buch!

Ich liebe einfach alles an diesem Buch. Die Geschichte an sich, die Charaktere, der Schreibstil der Autorin, wirklich alles hat hier einfach nur perfekt gepasst. Es war so unglaublich dieses Buch zu lesen. Es gibt absolut nichts, was ich hier kritisieren könnte.

In diesem Buch steckt in jedem einzelnen Wort so viel Liebe und Hingabe. Jede Zeile hat pure Emotionen bei mir ausgelöst. Es war bewegend, spannend, witzig, einfach grandios. Ich habe "Firelight - Brennender Kuss" inhaliert und doch war es mir nicht schnell genug. Ich wollte immer mehr, konnte und wollte einfach nicht aufhören zu lesen.

Die Autorin hat eine Welt erschaffen, voller Leben, voller Fantasie, so wunderschön. Dazu kommt noch der bildhafte, aber dennoch locker, leichte Schreibstil, der den Leser auf eine Reise mitnimmt, die er nicht so schnell vergessen wird.

Dieses Buch hat solches Suchtpotenzial entwickelt. Es fesselt den Leser von der ersten Seite an und spuckt dich auf der letzten Seite wieder aus und man lechzt nach mehr. Vergisst zwischenzeitlich zu essen, trinken, ja sogar an das Atmen musste ich mich stellenweise erinnern. Hatte Herzrasen und nasse Hände und war gleichzeitig voller Freude darüber dieses unglaubliche Buch zu lesen.

Jacinda und Will, beide Hauptprotagonisten stehen den großen Paaren in nichts nach. Gott, wie habe ich für sie Beide gefleht, dass alles gut gehen wird. Habe mit ihnen gelacht, geweint, gebangt und gehofft.
Aber auch die vielen anderen Figuren, ob Mensch oder Drache, waren so voller Leben und Emotionen. Es war mehr als nur purer Genuss sie alle durch dieses Buch zu begleiten. 

Und dieses dramatische Ende hat mir den Rest gegeben. Ich war fassunglos und sprachlos. Hätte am liebsten mir sofort den nächsten Teil geschnappt. Es war so grausam - so grausam gut.

Daher einen kleinen Tipp von mir: Den Folgeband schon mal griffbereit auf dem Nachttisch liegen haben ;)

Fazit:

Dieses Buch verdient mehr als nur 5 Sterne. Ich habe schon lange keinen so gelungenen Auftakt zu einer Trilogie gelesen. Eigentlich kann ich dem Buch gar nicht gerecht werden, egal wie viel ich schreibe. Es ist einfach nur grandios!

Von mir gibt sowas von einer Leseempfehlung. Bitte, bitte unbedingt lesen!

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi!
    Das Buch subbt bei mir noch, aber sicher nicht mehr lange. Habe schon so viel Gutes gehört und werde es sicher bald lesen :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen