September 12, 2012

[Ich lese] Andrea Schacht - Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

Inhalt:

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe . Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...

Ich bin schon ca. bei der Hälfte des Buches und bin positiv überrascht. Dieses Buch versprüht einen gewissen Flair. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird!

Eure Kate

Kommentare:

  1. Hört sich doch schonmal richtig gut an! Ich warte jetzt noch auf deine Rezension, die mich hoffentlich so überzeugt, dass ich es jetzt endlich auch vom SuB hole ;-)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Habe mich gerade auf deinen Blog verirrt und stöber gerad ein wenig! Diese Reihe möchte ich auch unbedingt demnächst mal lesen.
    Ich lass dir ganz liebe Grüße da, Jasmin
    P.S.: Wenn du magst, schau doch auch mal bei mir vorbei:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/
    Würde mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen