Juli 10, 2012

[Rezension] Alexandra Monir - Timeless

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453267583
Preis: 14,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheiungsdatum: 18. Juni 2012
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Timeless

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

»Timeless« ist der schönste Zeitreise-Roman seit Jahren

Nacht für Nacht hat die 17-jährige Michele denselben Traum: In einem Spiegelsaal steht sie einem jungen Mann mit saphirblauen Augen, rabenschwarzen Haaren und einem geheimnisvollen Lächeln gegenüber. Kurz bevor sie erwacht, sagt der Fremde stets: »Ich warte auf dich.« Aber als ein furchtbares Unglück Micheles Leben für immer verändert, begegnet sie dem Mann ihrer Träume plötzlich in der Wirklichkeit ...

Als die Mutter der 17-jährigen Michele Windsor bei einem Unfall ums Leben kommt, verliert Michele auf einen Schlag alles, was ihr lieb war: ihre Familie, ihre Freunde, ihre gewohnte Umgebung. Denn sie muss zu ihren Großeltern, die sie nie kennengelernt hat, nach New York ziehen. In deren luxuriösem Appartement fühlt Michele sich verloren – bis sie bei ihren Streifzügen durch die mit Antiquitäten vollgestellten Räume auf das Tagebuch eines ihrer Vorfahren stößt. Was Michele nicht ahnt: Das Tagebuch ist ein magisches Portal in die Vergangenheit. Ehe sie sichs versieht, findet sie sich plötzlich auf einem Maskenball im New York des Jahres 1910 wieder. Dort begegnet sie einem jungen Mann, den sie nur zu gut kennt. Nacht für Nacht blickt sie in seine tiefblauen Augen, ist gebannt von seinem umwerfenden Lächeln – in ihren Träumen. Dass Michele ihm jetzt leibhaftig gegenübersteht, verändert alles. Sie begibt sich auf eine abenteuerliche Reise zwischen Gegenwart und Vergangenheit, um eine unmögliche Liebe wahr werden zu lassen.


Der erste Satz:

Michele stand allein in der Mitte eines Spiegelsaals.

Meine Meinung:

Alles was Michele je wollte, ist ein ganz normales Leben zusammen mit ihrer Mutter in Los Angeles. Ein sorgenfreies Leben, nur mit kleinen Teenagerproblemen, die jedoch schnell wieder vergehen. Nie hat Michele nach mehr gestrebt, sie war glücklich mit ihrem Leben.
Ihrem Leben, dass sich von einem Tag auf den anderen verändert. Ein Schicksalsschlag von dem man sich vielleicht sein ganzes Leben nicht mehr erholen wird und mit Folgen, die dich dein ganzes restliches Leben begleiten werden.

Nach dem Tod ihrer Mutter muss Michele die Westküste verlassen und zu ihren Großeltern nach New York ziehen, die sie vorher noch nie gesehen hat. Dazu kommt, dass es nicht nur einfach Großeltern sind, sondern die Windsors. Eine der einflussreichsten Familien von Amerika - Geld, Macht, Politik.
Alles kann Michele von nun an haben, Luxus in Überfluss. Nur ihre Mutter kann ihr kein Geld der Welt wieder bringen. Michele fühlt sich so alleine in diesem riesigen Anwesen, in diesem gefühlskalten Anwesen. Bis sie mit einem Schlüssel das Tagebuch ihrer Vorfahrin finden und eine Reise in die Vergangenheit macht. Als Michele langsam anfängt an ihrem Verstand zu zweifeln, trifft sie auf Philip Walker. Den Mann, den sie schon von kleinauf in ihren Träumen sieht.

Schon vom ersten Augenblick an, wissen die Beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch wie kann eine Liebe zwischen zwei Zeitebenen bestehen? Bald muss Michele die härteste Entscheidung ihres Lebens treffen und sich trotzdem fragen, ob es die richtige war. Ein Wettlauf gegen die Zeit...

Zeitreiseromane sind einfach wundervoll und sowie "Timeless" wundervoll ist, nur leider mit ein paar kleinen Schwächen hier und da, über die man aber getrost hinweg sehen kann.

Für mich sind Geschichten mit Zeitreisen etwas sehr faszinierendes. In einem Buch erfährt man so vieles. Nicht nur deine heutige Zeit, sondern auch die Vergangenheit oder die Zukunft. Die Zukunft ist ungewiss, aber die Vergangen ist real, sie hat schon existiert. Es ist etwas was Wirklichkeit gewesen ist. Wie auch in diesem tollen Buch.

Alexandra Monir nimmt den Leser auf eine beeindruckende Reise durch New York mit. New York zwischen den Jahren 1910 und 2010. Sie lässt das alte New York wieder auferstehen und man fühlt sich regelrecht in die zwanziger Jahre zurück versetzt, wo die Technologie noch nicht die Übermacht hat.

Auch die Lebensgeschichte einer Familie, im Zeitraum von hundert Jahren war mehr als interessant.
Wie sich einzelnen Figuren entwickelt haben und trotz des Einflusses des Geldes oder der Macht, welche der Name Windsor mit sich bringt, sich selber treu geblieben sind. Es waren tolle Einblicke in die Geschichte einer Familie und ich finde, dass dieser Aspekt Alexandra Monir mehr als gelungen ist.

Auch die Geschichte um Michele und Philip ist wirklich wundervoll. Ich habe so mit Michele gelitten. Erst der Tod ihrer Mutter, gefühlskalte neue Welt und eine Liebe, die eigentlich keine Chance hat. Gefangen zwischen zwei Welten.
Die Entwicklung, die Michele während ihren Zeitreisen gemacht hat, waren alle nachvollziehbar. Mit jeder weiteren Reise konnte man förmlich sehen, wie sich Michele zu einer immer stärkeren Frau entwickelt. Ich habe sie unheimlich gerne auf ihrer Reise begleitet. Die Autorin hat einen Charakter erschaffen, mit denen sich der Leser identifizieren kann und bei dem der Leser auch die Handlungsweise verstehen und nachvollziehen kann.

Jedoch muss ich sagen, dass ich mir an manchen Stellen ein wenig mehr Tiefe gewünscht hätte. Eine kleine Prise Emotionen oder Gefühle hier und da und es wäre die Kirsche auf dem Sahnebecher gewesen. So hatte man als Leser das Gefühl, als ob da noch so vieles mehr in der Geschichte und in Michele steckt. Dadurch wirkt die Geschichte blaser, als sie eigentlich ist.

Das Ende war einfach grandios. Genauso, wie ich mir das ganze Buch gewünscht hätte. Kurz vom Ende war ich so überrascht und einfach nur perplex, dass mir die Tränen in die Augen geschossen sind, weil ich es einfach so nicht erwartet hätte. Aber genau dies ist es, was ein gutes Buch ausmacht. Auf den letzten Metern noch mal eine Schüppe drauf zu legen und den Leser umhauen.

Das Ende kann man an sich als beendet betrachten. Jedoch wird einen weiteren Teil geben, wann dieser auf deutsch erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Im Englisch heißt der zweite Teil "Timekeeper" und wird voraussichtlich ab dem 08.01.2013 bei Amazon erhältlich sein.

Fazit:

Ich hatte ein paar wirklich tolle und faszinierende Lesestunden, mit einer wunderschönen Liebesgeschichte und New York in einer Zeitspanne von hundert Jahren. Was begehrt das Leserherz mehr? ;)

Auf der Homepage der Autorin gibt es auch zwei Lieder zu diesem Buch. Einfach mal reinhören. Sind beide toll und passen einfach himmlisch zu diesem Buch!


4/5 Punkte

Kommentare:

  1. lesen will!! :D
    Noch ein Buch, dass ich zu meiner Wunschliste hinzufügen kann! ;)
    Ist es denn auch besser, als die Bücher von Kristin Gier??
    LG
    Rubin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, dass man die Bücher nicht wirklich vergleichen kann.
      Die Edelstein-Trilogie ist witzig-spritzig und Timeless eher historisch-romantisch, wenn man jetzt versteht, was ich damit sagen will *lach*
      Natürlich sind beide Jugendbücher, doch hat Timeless mehr Ernsthaftigkeit ;)

      Ich hoffe, ich konnte deine Frage einigermaßen beantworten :)

      Allerliebste Grüße
      Kate

      Löschen
  2. Klingt nach einem tollen Buch. Hab ich gleich mal meiner Wunschliste hinzugefügt!

    AntwortenLöschen
  3. Toll!!! Ich hab das Buch auf meinem SUB und freu mich schon drauf. Hört sich einfach total romantisch und schön an. Bin gespannt, ob es mir gefällt.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es ist auch romantisch schön ;)

      Bin auch schon auf deine Meinung gespannt, liebste Lilly :)

      Liebste Grüße
      Kate

      Löschen
  4. Hey du,
    finde deine Blog echt Klasse, würde mich über einen Gegenbesuch freuen :D
    LG
    Ally
    http://www.allys-wildebuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen