Mai 06, 2012

[Rezension] Veronica Roth - Die Bestimmung


Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-10: 3570161315
Preis: 17,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 19. März 2012
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Divergent

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt: 

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Der erste Satz:

In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel.
Meine Meinung:

Ich bin eigentlich mit überhaupt keinen Erwartungen an das Buch rangegangen und wurde umso mehr positiv überrascht.

Altruan,die Selbstlosen. Candor, die Freimütigen. Ken, die Wissenden. Amite, die Friedfertigen. Ferox, die Furchtlosen. Für welche Franktion würdest du dich entscheiden? Was ist deine Bestimmung?

Mit sechzehn Jahren wählst du deine Franktion, für den Rest deines Lebens. So auch Beatrice, die mit ihrem Bruder bei ihren Eltern, bei Altruanen, aufwächst. Beatrice muss sich bald entscheiden, bleibt sie bei den Altruanen oder wird sie eine andere Franktion wählen. Denn wenn sie es tut, wird sie ihre Familie für immer verlassen müssen. Der Eignungstest soll ich dabei helfen, sich zu entscheiden. Doch es kommt alles anders, als Beatrice es sich hätte vorstellen können. Der Eignungstest zeigt kein deutliches Ergebnis an - 
Sie ist eine Unbestimmte. Was es heißt eine Unbestimmte zu sein, muss Beatrice auf die harte Tour erfahren.

Beatrice entscheidet sich für die Ferox, die Furchtlosen. Doch ist sie wirklich so furchtlos, wie es von Ferox verlangt wird. Kann sie über sich selber hinaus wachsen? Ganz langsam entwickelt sich Beatrice, jetzt Tris, und muss feststellen, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint und muss bald im das Leben derer kämpfen, die sie liebt. 

Ich bin wirklich, wirklich froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Sonst hätte ich ein unglaubliches Buch verpasst.

Die Menschheit in fünf Franktionen zu unterteilen, fand ich sehr faszinierend. Denn ich konnte mir vorher nicht recht vorstellen, wie man dann nach diesen Regeln leben soll - ohne Ausnahme.
Die Umsetzung ist Veronica Roth meiner Meinung super gut gelungen. Natürlich ist nicht alles nur schwarz und weiß. Es gibt viele verschiedene Grautöne und das ist auch gut so. Andersrum hätte es nicht funktionieren können.

Beatrice, später Tris, ist ein wirklich außergewöhnliches Mädchen und ich konnte ihre Verwandlung in eine Ferox vollkommen nachvollziehen. Ich habe mit ihr gelitten und war am Ende Stolz auf das, was sie erreicht hat und noch erreichen wird. Es ist alles andere als leicht eine Ferox zu werden und Tris musste so einige Hürden auf sich nehmen. Auch hier hat Veronica Roth viele verschiedene Facetten der Menschen gezeigt, durch die verschiedenen Menschen und Mitstreiter, die Tris auf ihrer Reise begleiten.

Ich war regelrecht gefangen in der Welt der Ferox, Altruan und aller anderen Franktionen. Die Spannung hat nie nach gelassen, war stets da, greifbar, zum Ende hin kaum noch auszuhalten. Der Schreibstil von Veronica Roth lässt auch nichts anderes zu. Leise und leicht und doch so Bildgewaltig.

Das Ende hat sämtliche Emotionen bei mir ausgelöst, von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Ein Wechselbad der Gefühle. Und ich lechze nach mehr.

Fazit:

Ich kann das Buch nur aus vollstem Herzen empfehlen. Unbedingt lesen, sonst verpasst man einen unglaublich tollen Auftakt einer Trilogie. Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten und freue mich auf ein Wiedersehen mit Tris und allen anderen.

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen