Mai 28, 2012

[Rezension] Josephine Angelini - Göttlich verloren

Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: Dressler
ISBN-10: 379152626X
Preis: 19,95 EUR
eBook: 15,99 EUR
Reihe: 2/3
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Dreamless

Inhalt:

Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!
Der erste Satz:

Am Montag fiel die Schule aus.

Meine Meinung:

Jede Nacht muss Helen in die Unterwelt hinab steigen um die Furien zu finden, damit die Scions endlich von der Blutrache befreit werden. Ein Albtraum nach dem anderen und Helen kann nichts dagegen machen. Es ist ihr Schicksal. Durch die Hölle zu gehen könnte sie ja noch ertragen, wenn Lucas an ihrer Seite wäre.

Doch ihre Liebe ist nicht erlaubt. Schlimmer noch, Lucas wendet sich von ihr ab. Dann trifft sie Orion in der Unterwelt. Er wurde von ihrer Mutter geschickt um ihr zu helfen. Langsam entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den Beiden. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge und Helen rennt die Zeit davon.

Ich habe mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten auf dieses Buch gefreut und hätte am liebsten nach jedem Kapitel vor Freude in die Hände klatschen können. Ich konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Helen und Lucas weiter gehen wird und ich wurde alles andere als enttäuscht.

Ich war ab der ersten Seite wieder in der Geschichte drin, wurde praktisch hinein gesogen in die Welt und mit jeder Seite bin ich immer mehr verfallen, genauso wie beim ersten Band. Ich hätte mir am liebsten nach jeder Seite die Finger vor Genuss ablecken können.

Helen ist einfach ein unglaublich liebenswerter Charakter, den man einfach ins Herz schließen muss. Das beweist auch wieder dieser Band. Sie muss so einiges durch stehen und doch bleibt sie sich treu. Ich habe so mit ihr gelitten und hätte ihr die Wahrheit am liebsten entgegen geschriehen, was ich auch einige Male getan habe! Die Entwicklung, die sie in dem Buch macht, ist wirklich klasse und vorallen Dingen glaubwürdig.
Aber nicht nur sie, sondern auch Lucas hat immer noch einiges zu bieten und ist für so manche Überraschungen gut. Auch er hat sich in dem Buch unglaublich entwickelt, möchte aber hierzu nicht allzu viel verraten.

Die neuen Figuren, insbesondere Orion, haben mich sehr positiv überrascht. Er ist ein wirklicher Sympathieträger und ich kann mir vorstellen, dass er so manches Herz höher schlagen lässt. Und zwar nicht nur die Herzen der Leser. Ihn kann man nur von der ersten Begegnung an mögen. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich alles zwischen den Dreien entwickeln wird und wie genau Orion da hinein passen wird.
Der Schreibstil ist genau wie bei dem ersten Band "Göttlich verdammt". Locker, leicht und flüssig lässt er die Geschichte nur so dahin fliegen. Dass die Spannung stetig steigt und zum Schluss kaum noch auszuhalten ist, tut sein übriges. Mir ist so manches Mal das Herz stehen geblieben.

Das Ende hat einen regelrecht Atemlos zurück gelassen. Ich war so gefangen und verzaubert, dass ich die Stunden und die Seiten, die nur so dahin geflogen sind, kaum bemerkt habe. Und die Vorfreude auf den nächsten Band ist nun umso größer. Ich weiß gar nicht, wie ich dieses Jahr überstehen soll, bis ich im Mai 2013 erfahre, wie es denn nun mit Helen und Lucas weiter gehen wird.

Fazit:

Ich war wieder mal göttlich verzaubert. Es war purer Genuss dieses Buch zu lesen. Ich kann es absolut weiter empfehlen. Eine würdige Fortsetzung, die unbedingt nach dem nächsten Band schreit.

5/5 Punkte

Über den Autor:

Josephine Angelini wurde in Massachusetts geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles.

Quelle: Dressler

Vielen lieben Dank an den Dressler Verlag für dieses Rezensionsexemplar



Kommentare:

  1. Fand das Buch auch Bombe :DD
    ich hoffe nur, dass Göttlich verliebt irgendwie aus irgendeinem Grund früher erscheint :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch ganz doll. Befürchte aber, dass wir bis Mai 2013 warten müssen, da zwischen Göttlich verdammt und Göttlich verloren ebenfalls ein ganzes Jahr lag.
      Aber wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt *gg*

      Löschen
  2. Wenn es das Buch doch nur als eBook geben würde, aaaaah :( Aber irgendwann kommen dann alle Teile als Hardcover zu mir, ich sehe sie quasi schon vor mir ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kannst du dich schon jetzt auf wirklich klasse Bücher freuen!
      Ich kann dir die Göttlich-Bücher nur ans Herz legen. Sie sind göttlich *gg*

      Löschen
  3. Hey, hab deinen blog entdeckt und würde gerne bleiben :)
    auf diese reihe bin ich sehr gespannt :)
    lg franzi

    schau doch mal vorbei
    http://the-simple-life-of-franzi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ein herzliches Willkommen auf meinem kleinen Blog :)

      Ja, da kannst du dich auf tolle Bücher freuen! :)

      Löschen