März 20, 2012

[Rezension] Yvonne Woon - Dead Beautiful: Deine Seele in mir

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3423760389
Preis: 16,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2011
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Dead Beautiful

Leseprobe? Kaufen?

Inhalt:

Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ...

Der erste Satz:

Ich verstand nichts vom Tod, bis ich anfing, mich mit Philosophie zu beschäftigen.

Meine Meinung:

Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr so, wie es mal war. An ihrem Geburtstag findet Renee ihre Eltern im Wald - Beide tot, auf eine seltsame Art und Weise. Von nun an wird sie bei ihrem Großvater leben, mit dem sich ihre Eltern schon vor Jahren zerstritten haben. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, muss sie auch noch die Schule wechseln.

Das Gottfried-Institut ist wahrlich keine normale Schule. Gartenbau und Bestattungskunde stehen dort auf dem Stundenplan. Während Renee noch versucht sich mit all dem Neuen auseinander zu setzten, schleicht sich immer wieder jemand anderes in ihre Gedanken - Dante.
Dante, den ein Geheimnis umgibt und der bei jeder Berührung etwas merkwürdig wunderbares mit ihr geschehen lässt. Doch kann sie ihm wirklich trauen? Und was hat es mit den Todesfällen im Gottfried-Institut auf sich?

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. Ich war so gefangen in der Welt von Renee und Dante und konnte gar nicht genug bekommen. Natürlich ist es keine neue Thematik, aber trotzdem hatte ich pures Lesevergnügen.

Renee als auch Dante sind zwei äußerst interessante Charaktere. Die Verbindung, die beide für einander empfinden, ist schon fast greifbar gewesen. Mir fällt dazu nur ein Wort ein - Leidenschaft. (Natürlich im Jugendbuchstil)

Aber auch die anderen Figuren in dem Buch waren alles andere als Farblos. Überhaupt die ganze Welt um das Gottfried-Institut war außergewöhnlich, geheimnisvoll und düster. Dante und Renee haben Licht in die Geschichte gebracht und dieser Ausgleich macht die Geschichte zu etwas Besonderem.

Zum Schreibstil von Yvonne Woon bleibt eigentlich nicht viel zu sagen. Er war wunderbar leicht und flüssig zu lesen, war bildhaft und hat mich Stundenlang in eine andere Welt entführt.

Das Ende hat einen leichten Cliffhanger, weil der Leser nicht genau, wie es mit Renee und Dante weiter gehen wird. Der Cliffhanger ist aber zu verkraften und steigert die Vorfreude auf den zweiten Teil umso mehr.

Fazit:

Wer düstere, geheimnisvolle, aber vor allem leidenschaftliche Geschichten mag, ist bei Dead Beautiful genau richtig. Ich hatte atemberaubende Lesestunde und pures Lesevergnügen. Den zweiten Teil kann ich kaum erwarten!

5/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen